Verkehrssperrungen im Stadtgebiet


Vollsperrung Platz des Friedens
Zur Beseitigung einer Havarie an der Schmutzwasserleitung muss die Straße Platz des Friedens an der südlichen Einmündung zum Carl-Heydemann-Ring vom 01.10.2021 bis zum 08.10.2021 voll gesperrt werden. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Vollsperrung Tribseer Straße
Für den Austausch eines Kabelschachtes erfolgt vom 18.10.2021 bis zum 12.11.2021 die Vollsperrung der Tribseer Straße auf Höhe der Deutschen Bank. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Sperrung des Geh- und Radwegs in der Friedrich-Engels-Straße
Vom 04.10.2021 bis zum 22.10.2021 muss der Geh- und Radweg in der Friedrich-Engels-Straße zwischen dem Carl-Heydemann-Ring und dem südlichen Zugang zum Moorteichweg für Tiefbauarbeiten voll gesperrt werden. Fußgänger werden gebeten, an den Querungsstellen am nördlichen Zugang zum Moorteichweg bzw. an der Einmündung Carl-Heydemann-Ring die Straßenseite zu wechseln. Radverkehr in Richtung Süden muss auf die Fahrbahn wechseln.

Stralsund - 30.09.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Vollsperrung im Fährwall

Für die Erneuerung des Straßenbelags wird der Fährwall zwischen dem Hansa-Gymnasium und der Johannischorstraße auf Höhe des Johannisklosters vom 20. bis 22. Oktober voll gesperrt. Der Fährwall wird zur Sackgasse. Die Bewohnerparkplätze außerhalb des Baufeldes bleiben erreichbar. Der Kfz-Verkehr wird über die Seestraße und anschließend Johannischorstraße umgeleitet. Zu Fuß bleibt der Bereich passierbar. Da dem Radfahrenden in Richtung Johannischorstraße freigestellt ist, auf der Fahrbahn bzw. dem Gehweg (Ausweisung Gehweg/Radverkehr frei) zu fahren, bleibt dieser Bereich auch für Radfahrende passierbar. Nach der Einmündung Johannischorstraße muss man, wie bisher auch, in Richtung Wasserstraße auf der Fahrbahn weiterfahren.

Vollsperrung in der Rostocker Chaussee ab 25. Oktober

Vom 25. Oktober bis zum 13. November erfolgt eine Fahrbahnerneuerung im Bereich der Einmündung Rostocker Chaussee/Am Feldrain.
Für den stadtauswärts fahrenden Kfz-Verkehr bleibt die Passage der Arbeitsstelle in Richtung B 105 möglich. Auf der Rostocker Chaussee regeln Baustellenampeln im Bereich der Zufahrt zwischen dem Ostsee-Center und dem Möbelmarkt den Verkehr und ermöglichen so die Zufahrt zum Gewerbegebiet sowie von der B 105 kommend nach Freienlande. Die Umleitung des stadteinwärtsfahrenden Kfz-Verkehrs erfolgt über die B 105 und anschließend den Grünhufer Bogen. Damit auch langsam fahrende Fahrzeuge die Umleitungsstrecke nutzen können, wird die Ausweisung als Kraftfahrtstraße wie folgt aufgehoben: von der Einmündung B 105/Rostocker Chaussee bis zur Abfahrt B 194/Grünhufe sowie im Anschluss auf der B 194 und dem Grünhufer Bogen. Die Geh- und Radwege sind von der Sperrung nicht betroffen.

Stralsund - 14.10.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Vollsperrung Boddenweg

Zur Herstellung eines Hausanschlusses wird der Boddenweg zwischen dem Jarkvitzer Weg und dem Drigger Weg in der Zeit vom 01. bis 5. November voll gesperrt. Für Fußgänger bleibt der Bereich passierbar.

Vollsperrung "Kleiner" Heinrich-Heine-Ring

Für die Herstellung einer Aufpflasterung vor dem Haus in Höhe Heinrich-Heine-Ring 136 ("Kleiner" Heinrich-Heine-Ring) zwischen Thomas-Kantzow-Straße und Ehm-Welk-Weg ist in diesem Bereich eine Vollsperrung vom 01. bis 30. November notwendig. Die Hauptverkehrsstraße ist von der Sperrung nicht betroffen. Für Fußgänger bleibt der Bereich passierbar.

Stralsund - 28.10.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund

Grafik: HANSESTADT Stralsund


Vollsperrung Langenstraße / Jacobiturmstraße

Für den Austausch eines Kabelschachtes wird die Kreuzung Langenstraße / Jacobiturmstraße vom 15. November bis 3. Dezember voll gesperrt. Damit die Bewohnerparkplätze trotzdem erreicht werden können, ist ab dem 15. November die Einbahnstraßenregelung zwischen der Filterstraße und der Jacobichorstraße aufgehoben. Achtung: Im Bereich zwischen der Baustellestelle und der Jacobichorstraße besteht von Montag bis Freitag zwischen 7 und 16 Uhr Haltverbot für die Bewohnerparkplätze. Fußgänger können den Arbeitsbereich trotzdem passieren.

Verkehrseinschränkungen wegen Arbeiten an Gleisanlagen am Bahnübergang Zum Kleinen Dänholm

Im Rahmen von Arbeiten an den Gleisanlagen am Bahnübergang Zum Kleinen Dänholm wird die Straße Zum Kleinen Dänholm vom 22. bis 25. November auf eine Fahrspur eingeengt. Aus diesem Grund ist es notwendig, den Verkehr im Einmündungsbereich auf den Fahrbahnen L 296 und Zum Kleinen Dänholm über Baustellenampeln zu regeln. Dies kann zeitweise zu Behinderungen führen, so dass empfohlen wird, diesen Bereich nach Möglichkeit über die Rügenbrücke zu umfahren. Die Haltestelle des Nahverkehrs "Dänholm Schranke" wird trotz der Sperrung weiter bedient. Fußgängerverkehr ist von der Sperrung nicht betroffen.

Stralsund - 10.11.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund