Familienangebot „Tatort Museum“


Familienangebot „Tatort Museum“ startet wieder am 1. November im OZEANEUM Stralsund

Unter dem Titel „Ruhm des Meeres“ können sich junge Museumsgäste ab 1. November 2021 wieder als Ermittler auf Spurensuche begeben.

Im vierten Fall des „Tatort Museum“ wurde die wertvolle Schale einer Kegelschnecke gestohlen. Kinder ab acht Jahren können in die Rolle von Ermittlern schlüpfen und dabei helfen, den fiktiven Diebstahl aufzuklären. Schnecken der Art Conus gloria maris werden aufgrund ihres früher hohen Wertes auch als „Ruhm des Meeres“ bezeichnet. Noch heute sind diese Schnecken in Sammlerkreisen sehr begehrt. Ihr natürliches Vorkommen liegt im Indo-Pazifik. Das Diebesgut befindet sich in einer kostbaren verspiegelten Schatulle. Auf ihrem Weg durch die Erlebnisausstellungen und Aquarienrundgänge des OZEANEUMs finden große und kleine Detektive verschiedene Hinweise auf den Täter. An zehn Stationen gilt es, knifflige Aufgaben zu lösen und Spuren zu entschlüsseln, um den Dieb zu überführen. Infrage kommen acht Verdächtige. „Finger- und Schuhabdrücke müssen analysiert, das Tatwerkzeug gefunden und per Ausschlussverfahren der Täter ermittelt werden“, sagt Museumspädagogin Annika Weseloh, die das Spiel entwickelte. „Alle erfolgreichen Detektive werden am Infopunkt mit einer Detektivurkunde belohnt“.

Ozeaneum - Tatort

An diesem Tatort im OZEANEUM Stralsund wurde eine Schatulle mit einer Kegelschnecke gestohlen, Foto: Anke Neumeister/Deutsches Meeresmuseum


Das OZEANEUM hat täglich von 9:30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Detektivpässe erhalten Kinder mit gültigem Museumsticket gratis an der Museumskasse. Die Aktion „Tatort Museum“ wird unterstützt von der Sparkasse Vorpommern. Weitere Informationen finden Interessierte auf kindermeer.de.

Stralsund - 28.10.2021
Quelle: Deutsches Meeresmuseum