Tourist-Info gut gerüstet für den Neustart


Gäste können kommen

Die Pfeile sind geklebt, die Desinfektionsspender aufgefüllt, der Maskenvorrat aufgestockt: Wismars Tourist-Info mitsamt Welterbe-Haus, St. Marien und St. Georgen stehen Gästen vom 1. Juni 2021 an wieder zur Verfügung. Für das Betreten der Einrichtungen bleiben die Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht bestehen. Hinzu kommt ein negativer Corona-Test, der nicht älter sein darf als 24 Stunden. Masken können in der Tourist-Info erworben werden.

Wer nur einen Stadtplan benötigt, findet den auf dem Fenstersims der Tourist-Info, muss deswegen also nicht erst hinein ins Gebäude. Auch Stadtführungen sind nun wieder möglich. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf 15 begrenzt. Vorreservierungen sind verbindlich, die Kontaktdaten können per App oder analog hinterlassen werden.

Turmführungen oder 3-D-Film schauen - auch das geht wieder in St. Marien. Wer sich nur auf dem Gelände aufhält, benötigt keinen negativen Schnelltest. Wer sich in der Kapelle umschaut, den Turm besteigt oder im Kinosaal Platz nimmt, muss einen solchen nachweisen. In St. Georgen bringt der Fahrstuhl Besucherinnen und Besucher wieder auf die Aussichtsplattform, im Welterbe-Haus lässt sich Wismars Weg zum Unesco-Welterbe verfolgen.

Die Tourist-Info und das Welterbe-Haus sind täglich von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr, St. Marien und St. Georgen täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Wismar - 31.05.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar