Oleander in Scherben


Unbekannte werfen Blumenkübel auf Rathaustreppe um - Videoaufzeichnung an Polizei übergeben

In Wismar haben Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag einen der hüfthohen Blumenkübel auf der Rathaustreppe umgeworfen. Am Morgen fanden Mitarbeiter der Stadtverwaltung den Oleander in Scherben.

Die Überwachungskamera am Rathauseingang zeichnete auf, wie zwischen Mitternacht und ein Uhr morgens zunächst vier Unbekannte vor dem Rathaus eine Radkappe hin und her warfen. Zwei der Tatverdächtigen gingen dann auf die Rathaustreppe und rüttelten an dem Kübel. Anschließend setzten sie ihre Kapuzen auf und warfen den Blumentopf um. Dann flüchteten sie.

"So langsam fallen mir keine Worte mehr ein für dieses Verhalten", sagte Bürgermeister Thomas Beyer. "Wir haben die Videoaufnahme der Polizei übergeben und sind guter Hoffnung, dass die Tatverdächtigen gefasst werden. Es bleibt vollkommen unbegreiflich, wie Menschen auf die Idee kommen, öffentlichen Raum zu zerstören."

Bilder: Pressestelle Hansestadt Wismar

Wismar - 07.07.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar