Covid19 in NWM - Freitag (30.4.)


45 gemeldete Neuinfektionen mit Covid19 fallen den Freitag. Damit sind 360 Menschen mit einer Infektion in Quarantäne, insgesamt sind es 1488.

Die Inzidenz in Nordwestmecklenburg beträgt heute 109,3 mit 172 Fällen in den vergangenen 7 Tagen, der niedrigste dreistellige Wert im Land. Darunter liegen der Landkreis Rostock mit 82,0, die Stadt Rostock mit 91,8 und Vorpommern-Rügen mit 94,3. Die Mecklenburgische Seenplatte hat einen Wert von 127,1, Schwerin 132,8 und Vorpommern-Greifswald bei 133,3. Ludwigslust-Parchim liegt bei 200,2. Der landesweite Wert sinkt weiter langsam auf nun 121,0.

Der bereit in den letzten Tagen erwähnte Betrieb in Wismar beschäftigt das Gesundheitsamt weiterhin – heute kommen 9 weitere Fälle hinzu, so dass wir nun bei einer Gesamtfallzahl von 22 sind. Hinzu kommen weitere Sekundärinfektionen im weiteren Umfeld. In den weiteren Fällen finden sich erneut viele familiäre Zusammenhänge, aber auch 5 Personen in Sana-Klinikum Wismar, darunter 2 Patienten.

Eine Allgemeinverfügung

Eine Allgemeinverfügung mit einer Quarantäne bis zum 12.5. wurde heute für 11 Kinder und 4 Erziehungspersonen der roten und der gelben Krippengruppe der Kindertagesstätte Regenbogen in Warin erlassen, die am 26., 27. oder 28.4. in der Einrichtung waren. Auslöser war ein positiver PCR-Test bei einem der Kinder.

Wismar - 30.04.2021
Quelle: Pressestelle Landkreis Nordwestmecklenburg