E-Scooter rollen ab Oktober in Stralsund


MOIN. in Stralsund - in Kooperation mit der Rostocker MIR Solutions GmbH bringt die Hansestadt ab morgen (1. Oktober) 100 E-Roller an den Start. Mit dem zunächst auf ein Jahr ausgelegten Testbetrieb soll im Stralsunder Stadtgebiet ein neues Angebot zur Mobilität geschaffen und geprüft werden. Die E-Roller stehen hierfür überwiegend auf Gehwegen des öffentlich gewidmeten Straßenraums bereit. Dabei sind keine festen Standorte für die Abholung bzw. Rückgabe vorgesehen. Eine freie Gehwegbreite von mindestens 1,6 Metern ist beim Abstellen der E-Roller stets einzuhalten. In Fußgängerzonen, Parkanlagen und der Altstadt, mit Ausnahme des Pavillons am Neuen Markt und der Freifläche Fährstraße / Seestraße, ist es generell nicht erlaubt. Im Fall von Verkehrsbeeinträchtigungen behält die Stadt sich vor, E-Roller kostenpflichtig abzuschleppen. Ebenso wie eine frühere Beendigung der Testphase, sollte gegenseitige Rücksichtnahme nicht möglich sein.

Den Vermietern wiederum obliegt es, ihre hochwertigen E-Roller aus aktueller Modellreihe in einem verkehrssicheren Zustand zu halten. Es soll einen Ansprechpartner vor Ort geben, der unverzüglich und sachgerecht reagieren kann, wenn Behinderungen durch die E-Roller entstehen. Wenn das Angebot gut angenommen wird und es keine Probleme gibt, wird angestrebt, die Kooperation auch über ein Jahr hinaus zu verlängern.

Stralsund - E-Scooter

(Abb. Pressestelle Hansestadt Stralsund)


Neues E-Scooter-Sharing-Angebot von MOIN. in Stralsund

Der Rostocker Anbieter MIR Solutions GmbH stellt ab Freitag in Stralsund 100 E-Scooter unter der Marke MOIN. zur Ausleihe bereit.

„Das Angebot dient als Ergänzung zum ÖPNV und Radverkehr in der Hansestadt“, so Geschäftsführer Adrian Merker. „Wir wollen mit unseren E-Scooter eine Alternative zum privaten Pkw schaffen und damit einen positiven Beitrag zur Verkehrswende leisten.“, so Merker weiter.
Zentrale Abstellorte gibt es nicht. Es handelt sich um ein sogenanntes free-floating Angebot – man kann den E-Scooter überall im Geschäftsgebiet abstellen, abgesehen von definierten Verbotszonen, d.h. nicht mitten auf dem Weg oder auf der Straße, nicht auf Grünflächen, Feuerwehrzufahrten etc. Hierüber wird der Nutzer zu Beginn der Ausleihe aufgeklärt.

Die Park- und Parkverbotszonen wurden im Vorfeld in Zusammenarbeit mit der Hansestadt Stralsund definiert. Die Altstadt bleibt, bis auf zwei Parkspots am Neuen Markt und Ecke Fährstraße/Seestraße, zunächst ebenso Parkverbotszone.

„Wir können nicht gänzlich verhindern, dass Roller einmal umherliegen, bzw. im Weg stehen.“, erklärte Adrian Merker. „Wir haben natürlich ein Eigeninteresse, dass die Fahrzeuge ordnungsgemäß abgestellt werden. Hierzu gehört auch, dass der Nutzer nach dem Parken ein Foto hochladen muss. Außerdem wurde mit der Stadt vereinbart, dass E-Tretroller, die unsachgemäß abgestellt wurden, binnen 6 Stunden nach Meldung zu entfernen oder umzuverteilen sind. Letztendlich stehen wir mit der Stadt in einem kontinuierlichen Austausch, so dass wir auf Situationen schnell reagieren können.“

Wie werden die E-Scooter geladen?

„Unsere E-Scooter verfügen über Wechselakkussystem, der Akkutausch ist also vor Ort direkt am E-Scooter möglich“, betont Adrian Merker. Die Akkus werden mit zerftifiziertem Ökostrom beladen. Mit einer vollen Akkuladung kann ein MOIN. E-Scooter bis zu 40km weit fahren.

Wie funktioniert die Ausleihe?

Um den E-Scooter zu nutzen, muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Grundsätzlich ist eine Entsperrungsgebühr pro Fahrt von einem Euro fällig. Die Kosten pro Fahrtminute belaufen sich auf 0,25 Euro, eine Parkminute während der Fahrt kostet 0,15 Euro.

1. MOIN. App herunterladen: https://moin-sharing.app/download
2. E-Scooter über die MOIN. App auswählen & Entsperren
3. Auf das Trittbrett stellen, den E-Scooter auf 2-3 km/h antreten und mit den Gashebel zum beschleunigen nutzen
4. Am Ziel: Parkverbotszonen beachten, richtig parken (parallel zur Fahrbahn, nicht in Einfahrten…), Fahrt beenden mittels der App und ein Foto vom geparkten E-Scooter machen

Neben seinen E-Scootern bietet der Rostocker Anbieter auch zwei Carsharing – Fahrzeug in Stralsund unter der Marke YourCar an. Diese stehen auf privaten Parkflächen in der Barther Straße und der Heilgeiststraße.

Weitere Informationen: www.moin-sharing.app

Stralsund - 30.09.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund