Melde- und Passwesen wieder verfügbar


Terminbuchung über Hotlines notwendig

Fünf Wochen nach der Cyberattacke auf die Schweriner Stadtverwaltung ist auch für das Pass- und Meldewesen der stabile Notbetrieb wiederhergestellt: Ab dem 22.11.2021 können BürgerBüro und Dokumentenservice wieder alle Dienstleistungen aus dem Melde-, Pass- und Personalausweis-Register nach telefonischer Terminbuchung anbieten. Zuvor war das nur in dringenden Fällen möglich. Der Zugang zum BürgerBüro des Stadthauses kann ausschließlich nach telefonischer Terminbuchung erfolgen. Angesichts der aktuellen Lage wird um Beachtung aller Hygiene- und Schutzmaßnahmen gebeten. Im Stadthaus müssen medizinischen Masken oder FFP2-Masken getragen werden.


Für die telefonische Terminbuchung werden ab dem 22.11.2021 folgende Hotlines eingerichtet:

Bürgerservice:

5451724
5451730

Dokumentenservice:

5451777
5451774

Ausländerbehörde

5451812

Die Terminvergabe-Hotlines sind zu folgenden Servicezeiten erreichbar:
Montag 8.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag / Donnerstag 8.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch / Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr

Alle anderen derzeit genutzten Hotlines des BürgerBüros können bis auf Weiteres nicht für Terminbuchungen bereitgehalten werden. Online-Terminbuchungen sind derzeit leider noch nicht möglich. Zur Ausstellung von Personalausweisen, Reisepässen und vorläufigen Dokumenten ist zwingend ein biometrisches Passbild zur Antragstellung mitzubringen, da der Selbstbedienungsterminal zur Erstellung von Passbildern im Stadthaus derzeit nicht genutzt werden kann.

Bewohnerparkkarten können derzeit nur bei persönlicher Vorsprache bzw. mit Erteilung einer Vollmacht und vollständigen Antragsunterlagen des Vollmachtgebers ausgestellt werden. Alle Bürgerinnen und Bürger, die den Service der automatisierten Verlängerung ihrer Bewohnerparkkarten nutzen, erhalten frühestens zum Ende der kommenden Woche auf dem Postweg ihre Bewohnerparkkarte und müssen nicht im Stadthaus vorsprechen. Leider können bis auf Weiteres Bewohnerparkkarten noch nicht online beantragt werden.

In der Ausländerbehörde Schwerin können ab Montag, den 22. November 2021 wieder An- und Ummeldungen nach vorheriger Terminbuchung vorgenommen werden. Darüber hinaus können Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen per E-Mail an das Postfach der Ausländerbehörde Schwerin unter der E-Mailadresse auslaenderbehoerde@schwerin.de senden und werden entsprechend kontaktiert. Da zunächst die bereits länger auf einen Termin wartenden Kundinnen und Kunden bedient werden, kann die Rückmeldung der Ausländerbehörde nicht immer zeitnah erfolgen.

Schwerin - 19.11.2021
Quelle: Pressestelle Landeshauptstadt Schwerin