Energiesparen für Jedermann


Info-Veranstaltungen beginnen im September

Seit vielen Jahren ist das Thema Energiesparen präsent, gegenwärtig bekommt es noch mehr Aufmerksamkeit. Viele fragen sich, wo man damit anfangen soll und an welcher Stellschraube noch gedreht werden könnte. Die Schwerpunkte der Energieberatungen verlagern sich aktuell mehr in Richtung Nutzung von erneuerbaren Energien. Trotzdem gehen Beratungseinrichtungen wie Stromsparcheck und die Verbraucherzentrale von einer deutlichen Steigerung des Beratungsbedarfs beim Energiesparen aus.

Mitte Juli hatten die Stadtverwaltung, die Stadtwerke Rostock, die Verbraucherzentrale, die Ausbildungs- und Förderungswerk GmbH sowie die Wohnungsgenossenschaften Schiffahrt-Hafen und Warnow besprochen, wie dieser Mehrbedarf zukünftig gedeckt werden kann und noch mehr Interessenten gleichzeitig erreicht werden können.

Geplant ist, Beratungsangebote der Verbraucherzentrale und den StromsparCheck für alle einkommensschwachen Haushalte zu stärken. In gemeinsamen Informationsveranstaltungen - den „Spartys“ - soll in allen Stadtteilen über Energiesparmöglichkeiten und individuelle Beratungsangebote informiert werden. Hier soll jeder in einer freundlichen Atmosphäre Fragen an Energieberater direkt stellen können. Diese Veranstaltungsreihe wird im September beginnen. Auch beim Klima- Aktionstag am 18. September 2022 soll das Thema Energiesparen viel Platz bekommen.

Wer sich schon jetzt für eine Energieberatung interessiert, kann die Angebote von Stadtwerke Rostock AG (Beratung im Haus der Stadtwerke in der Kröpeliner Straße und Energiespartipps auf der Web-Seite) und Verbraucherzentrale MV (Terminvergabe über die Rufnummer 0381 2087050) und Angebote für Online-Schulungen nutzen.

Einwohnerinnen und Einwohner aus einkommensschwachen Haushalten können sich kostenlos von den Stromsparhelfern vom Projekt Stromsparcheck beraten lassen, die über die Rufnummer 0381 63703-13 oder per E-Mail: stromspar-check@afw-rostock.de erreichbar sind.

Rostock - 18.07.2022
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock


Energietour 2022 startet am 1. September

Am 1. September 2022 startet die Energietour 2022 in Kooperation mit dem Energiebündnis Rostock e. V., teilt die Volkshochschule Rostock mit.

Dem Energiebündnis Rostock e. V. gehören neben der Hanse- und Universitätsstadt Rostock verschiedene Rostocker Institutionen, kommunale und private Unternehmen, Verbände und Initiativen an. Sie alle bekennen sich zu dem Ziel einer Energieversorgung, die vollständig auf der Basis erneuerbarer Energieträger ruht, regional verankert ist und einen Beitrag zur Minderung der CO2-Emissionen leistet.

Innerhalb der „Energietour“ organisieren die Mitglieder des Energiebündnisses Veranstaltungen, die praktische Beispiele aus der Region zur Energieversorgung und Energienutzung auf neuen Wegen vorstellen.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Termine im Herbstsemester 2022

1. September 2022, 16.30 Uhr: Vortrag und Rundfahrt – Emissionsfreier Nahverkehr – Umstieg auf Elektrobusse 9. September 2022, 15 Uhr: Windrad-Besteigung – Die Rolle der Windkraft bei der Energiewende 15. September 2022, 17 Uhr: Wie Hausmüll 1000° im Kessel erzeugen und was daraus wird – Führung durch das Ersatzbrennstoff-Heizkraftwerk Rostock 25. September 2022, 15 Uhr: Führung – Schaltanlage Wallstation der Stadtwerke Rostock Netzgesellschaft mbH

5. Oktober 2022, 18 Uhr: Energiekonzept der Rostocker Straßenbahn AG – „Supercaps im Dach lassen und energieeffizient mitfahren“ (Führung im Straßenbahndepot)
20. Oktober 2022, 15 Uhr: Nordwasser GmbH – „Energie aus Abwasser" - Führung über die Zentrale Kläranlage und zum Standort der Klärschlammbehandlung 25. Oktober 2022, 16 Uhr: Führung durch das Technikgebäude der Universität Rostock -

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sind unter www.vhs-hro.de/energietour zu finden.
Anmeldungen sind online und unter der Rufnummer 0381 381-4300 möglich.

Rostock - 29.07.2022
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock