Ehrenamtspreis der Rostocker Sieben


Ehrenamtspreis der Rostocker Sieben an die Rostocker Eisbademeisters

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen hat heute Jana Röper, Vorsitzende des Vereins Rostock Sieben e.V., im Rathaus den Ehrenamtspreis des Vereins an die Initiative Rostocker Eisbademeisters vergeben. Gabriel Rath, David Garbe und Stefan Dähn nahmen die mit einem Preisgeld von 250 Euro dotierte Auszeichnung entgegen.

„Das Projekt ist insbesondere unterstützenswert, da es auf die Probleme hinweist, die in unserer Gesellschaft gern vergessen werden“, so der auslobende Verein Rostocker Sieben in seiner Begründung. „Es ist vielen Menschen nicht bewusst, dass es in einer Wohlstandsgesellschaft wie der unseren immer noch Menschen gibt, die keine Wohnung, warme Kleidung oder genug zu essen haben. Die Eisbademeisters zeigen mit ihrer tollen Aktion mit welch einfachen Mitteln, aber vor allem persönlichem Einsatz man Menschen auf Probleme in der Gesellschaft aufmerksam macht und zu Spenden aufruft. Die Community wird aufgrund der sehr intensiven und mit Nachdruck betriebenen Öffentlichkeitsarbeit über social media (Internet, Instagram, Facebook sowie Presse) immer größer. Hat das Projekt in Rostock begonnen, gibt es mittlerweile Communities in Hamburg, Berlin und ganz neu in Flensburg. Eine Aktion, die zum Mitmachen anregt!“

„Sich für andere Menschen einzusetzen, sie mit eigener Tatkraft und Engagement zu unterstützen, das ist es doch, worum es beim Gemeinschaftssinn geht. Darum ist es so wichtig, dass es Initiativen wie diese gibt, die ein positives Zeichen setzen und weitere Menschen dazu animieren, sich sozial einzubringen“, so Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen.

Rostock - Ehrenamtspreis 2021

Übergabe des Ehrenamtspreises der Rostocker Sieben e.V. an die Rostocker Eisbademeisters (v.l.n.r.: David Garbe, Jana Röper, Stefan Dähn, Gabriel Rath und OB Claus Ruhe Madsen). Bildrechte: Joachim Kloock


Unter dem Slogan „Wir springen für Wärme ins kalte Wasser.“ beabsichtigen die Mitglieder des Vereins, den ganzen Winter über mindestens einmal pro Woche im kalten Wasser (Meer, Fluss, See) baden zu gehen und mit dieser Aktion Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Wer nicht spenden möchte oder kann, muss zur Unterstützung ins kalte Wasser „springen“ und einen Betrag in die Spendenkasse einzahlen. Die Eisbademeisters Rostock sammeln im ersten Teil der Aktion 2021/2022 wieder für den Obdachlosenhilfe e.V. Im letzten Jahr sind hier 10.000 Euro zur Instandsetzung des Kältebusses zusammengekommen, im zweiten Teil der Aktion 2020/2021 wurde der Förderverein Rostocker Tafel e.V.
mit Spenden bedacht.

Der Ehrenamtspreis des Rostocker Sieben e.V. wird für besonderes Engagement für bedürftige und sozial schwache Bevölkerungsgruppen vergeben. Im vergangenen Jahr hatte der auslobende Verein beschlossen, die Form des Preises mehr zu personalisieren und ihn an den oder die jeweiligen Preisträger anzupassen. In diesem Jahr handelt es sich um eine Skulptur, welche an eine eisige Welle erinnert.

Rostock - 20.12.2021
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock