August-Bebel-Straße gesperrt


August-Bebel-Straße am Montagnachmittag gesperrt

Die August-Bebel-Straße muss am Montag, 20. Dezember 2021, zwischen 15 und etwa 20 Uhr im Bereich zwischen dem Steintor und Am Vögenteich voll gesperrt werden. Darüber informiert das Stadtamt. Grund ist eine Versammlung. Außerdem sind zeitweilige Einschränkungen im gesamten Bereich der Rostocker Innenstadt zu erwarten. Verkehrsteilnehmenden wird empfohlen, den Bereich der Innenstadt während dieser Zeit weiträumig zu umfahren.

Verkehrssituation in Echtzeit: http://www.verkehrslage-mv.de/vlz.html

Rostock - 17.12.2021
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Sperrungen


August-Bebel-Straße am Montagnachmittag gesperrt

Die August-Bebel-Straße muss am Montag, 27. Dezember 2021, zwischen 15 und etwa 21 Uhr im Bereich zwischen dem Steintor und Am Vögenteich voll gesperrt werden. Darüber informiert das Stadtamt. Grund ist eine Versammlung. Außerdem sind zeitweilige Einschränkungen im gesamten Bereich der Rostocker Innenstadt zu erwarten, u.a. in der Straße Am Strande (L 22) und in der Ernst-Barlach-Straße. Verkehrsteilnehmenden wird empfohlen, den Bereich der Innenstadt während dieser Zeit weiträumig zu umfahren.

Verkehrssituation in Echtzeit: http://www.verkehrslage-mv.de/vlz.html

Rostock - 23.12.2021
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock


August-Bebel-Straße am Montagnachmittag gesperrt

Die August-Bebel-Straße muss am Montag, 3. Januar 2022, zwischen etwa 15 und etwa 21 Uhr im Bereich zwischen dem Steintor und Am Vögenteich voll gesperrt werden. Darüber informiert das Stadtamt. Grund ist eine Versammlung. Außerdem sind durch mehrere Versammlungen zeitweilige Einschränkungen im gesamten Bereich der Rostocker Innenstadt zu erwarten, u.a. in der Steinstraße, Am Strande (L 22) und in der Ernst-Barlach-Straße. Verkehrsteilnehmenden wird empfohlen, den Bereich der Innenstadt während dieser Zeit weiträumig zu umfahren.

Verkehrssituation in Echtzeit: http://www.verkehrslage-mv.de/vlz.html

Rostock - 30.12.2021
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock