Nicht ernsthaft an Nachhaltigkeit interessiert


Thore Stein: "Fridays for Future" nicht ernsthaft an Nachhaltigkeit interessiert

Zum Angebot von Minister Backhaus, der linksgrünen Organisation "Fridays for Future" Waldflächen zu überlassen, erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer und umweltpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Thore Stein:

AfD - Thore Stein

(Foto: Privat)

„Die Kritik von Minister Backhaus trifft es auf den Punkt und bleibt dennoch auf halber Strecke liegen. Bei ‚Fridays for Future‘ handelt es sich um eine, in Teilen mit äußerst radikalen Forderungen auffallende, politische Vorfeldorganisation, die kein Interesse an Realpolitik hat. Ich finde es schon erstaunlich, dass Backhaus diesen Politaktivisten überhaupt Waldflächen in MV übergeben will.

Sicher gäbe es dafür andere geeignete Vereinigungen und Organisationen, die ein echtes Interesse an nachhaltiger Politik haben. Immerhin zeigt sich an den bockig-aggressiven Reaktionen einiger Vertreter der „FFF-Bewegung“ nun, dass ‚FFF‘ nichts anderes als eine Ansammlung selbsternannter Aktivisten ist, die zwar viel fordern, aber nicht liefern. Ich werde mich zeitnahe an den Minister wenden, und ihm Vorschläge machen, wie wir engagierte Jugendliche für den Erhalt und die Pflege von landeseigenen Waldflächen begeistern können.“

Schwerin - 11.01.2022
Text: AfD Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern