Tage der Chor- und Orchestermusik 2022


Bundespräsident kommt nach Neubrandenburg und verleiht höchste Auszeichnung für Amateurmusizierende

Nach zwei Jahren Corona-Pause zeichnet der Bundespräsident Chöre und Orchestervereinigungen wieder persönlich mit der Zelter- und PRO MUSICA-Plakette aus. Die Ehrungen sind Höhepunkt der vom 8.-10. Juli stattfindenden Tage der Chor- und Orchestermusik in der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg.

Die Tage der Chor- und Orchestermusik (TCOM) sind eines der bedeutendsten Feste der Amateurmusik in Deutschland. Sie finden jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt. In diesem Jahr kommen die TCOM vom 8.-10. Juli 2022 nach Neubrandenburg. Damit finden sie – nach 1995 in Rostock – zum zweiten Mal in Mecklenburg-Vorpommern statt.

Drei Tage Musik in der Vier-Tore-Stadt

Die dreitägige Veranstaltung beginnt am 8. Juli um 19 Uhr mit einem Auftaktkonzert in der Konzertkirche. Am Samstag, den 9. Juli, findet von 11 bis 21 Uhr das Marktplatz Open-Air statt und bringt mit einer breiten und abwechslungsreichen Vielfalt von Chor-, Orchester- und Kammermusik-Ensembles das Zentrum der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg zum Klingen.

Den Höhepunkt der TCOM bildet der Festakt in der Konzertkirche am Sonntag, den 10. Juli 2022. Ab 11 Uhr findet dazu die Verleihung der Zelter- und PRO MUSICA-Plaketten durch den Bundespräsidenten statt. Im Rahmen der Veranstaltung überreicht Frank-Walter Steinmeier je einem Chor und einem Instrumentalensemble stellvertretend für alle in diesem Jahr ausgezeichneten Musikvereinigungen die Auszeichnung samt Urkunde. In diesem Jahr wird diese Ehrung dem Gemischten Chor Mahlow 1912 e.V. und dem Berliner Ärzte-Orchester e.V. zuteil. Insgesamt werden in diesem Jahr 63 Zelter-Plaketten und 44 PRO MUSICA-Plaketten verliehen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Für das Auftaktkonzert und den Festakt werden Eintrittskarten benötigt. Diese sind ab Juni 2022 kostenfrei beim Ticket-Service Neubrandenburg im HKB erhältlich. Weitere Informationen zu Programmpunkten und musikalischen Beiträgen untenstehend.

Bundespräsident nimmt Verleihung persönlich vor

Mit der Zusage des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier erfährt die diesjährige Veranstaltung ebenso wie die Preisträger*innen eine besondere Würdigung. Erstmals seit 2018 wird der Bundespräsident als Stifter der höchsten Auszeichnungen für das Amateurmusizieren die Verleihung wieder persönlich vornehmen.

Die Anerkennung des meist ehrenamtlichen Engagements im Amateurmusikbereich durch das deutsche Staatsoberhaupt beinhaltet auch die Wertschätzung des gesellschaftspolitischen Stellenwertes der Amateurmusik in Deutschland.

Dazu BMCO-Präsident Benjamin Strasser MdB: „Mit über 14 Millionen Menschen, die in ihrer Freizeit Musik machen, stellt die Amateurmusik neben dem Sport die größte Kulturbewegung des Landes dar. Bei den Tagen der Chor- und Orchestermusik können wir zeigen, wie vielfältig Chorszene und Orchesterkultur sind. Gemeinsames Musizieren verbindet Menschen jeden Alters, aller Kulturen und sozialen Herkünfte und steht so für Werte wie Vielstimmigkeit, Weltoffenheit und Diversität. Durch sein Kommen ehrt der Bundespräsident auch die gesellschaftliche Bedeutung der Amateurmusik, die in all ihren Facetten weit über die Ausübung einer bloßen Freizeitbeschäftigung hinausgeht.„

Mit Vorfreude blickt Silvio Witt, Oberbürgermeister der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg, den Tagen der Chor- und Orchestermusik 2022 entgegen und betont vorab: „Unsere Konzertkirche ist ein Ort der musikalischen Wertschätzung. Künstler vieler Genres sind hier zu Gast und lieben diesen ganz besonderen Konzertsaal. Daher freuen wir uns, Chöre und Orchester aus ganz Deutschland bei uns begrüßen zu dürfen. Dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sowohl den Musikerinnen und Musikern als auch der Vier-Tore-Stadt mit seinem Besuch Anerkennung ausspricht, ist uns eine große Ehre.„

Programm der TCOM 2022 in Neubrandenburg:

Freitag, 8. Juli: 19 Uhr, Auftaktkonzert in der Konzertkirche (An d. Marienkirche, 17033 Neubrandenburg) Eintritt frei, Eintrittskarte erforderlich: Ticket-Service im HKB
Programmpunkte: Begrüßung durch den Oberbürgermeister der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg, Silvio Witt; Grußwort von Heiko Schulze, Vizepräsident BMCO; Musikalische Beiträge von: Bert Wenndorff (Klavier), Turmvokalisten , Jazz-Quartett

Samstag, 9. Juli: 11 bis 21 Uhr, Marktplatz Open-Air auf dem Marktplatz Neubrandenburg Eintritt frei, keine Eintrittskarte nötig
Programmpunkte: Musikalische Beiträge von 10 Ensembles, Offenes Singen

Sonntag, 10. Juli: 11 Uhr, Festakt mit der Verleihung der Zelter- und PRO MUSICA-Plaketten durch den Bundespräsidenten in der Konzertkirche Eintritt frei, Eintrittskarte erforderlich: Ticket-Service im HKB
Programmpunkte: Grußwort des Bundespräsidenten; Musikalische Beiträge: Jugendchor des Goethe-Gymnasium Demmin, The Jellyfish Jazz Orchestra

Die höchsten Auszeichnungen der Amateurmusik

Die Zelter-Plakette wurde 1956 von Bundespräsident Theodor Heuss gestiftet. Sie ist die höchste deutsche Auszeichnung für Amateurchöre und wird alljährlich an Chöre verliehen, die sich in ihrem mindestens 100-jährigen Wirken besondere Verdienste um die Pflege des vokalen Musizierens erworben haben. Bis einschließlich 2021 wurden bereits über 11.600 Zelter-Plaketten verliehen. Die PRO MUSICA-Plakette wird an Musikvereinigungen verliehen, die sich in ihrem ebenfalls 100-jährigen Bestehen im besonderen Maße um die Pflege und Förderung der Instrumentalmusik verdient gemacht haben. Die 16 cm große Bronzeplakette wurde 1968 durch Bundespräsident Heinrich Lübke gestiftet und seitdem an 2.190 Instrumentalensembles verliehen. Der Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO) koordiniert als Dachverband der Amateurmusik in Deutschland u.a. das Antragsverfahren zur Verleihung beider Plaketten.

Als Veranstalter der Tage der Chor- und Orchestermusik (TCOM) schafft der BMCO einen feierlichen Rahmen für die Verleihung der Auszeichnungen und ein bundesweit einmaliges Forum für Ensembles, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Tage der Chor- und Orchestermusik (TCOM) sind eines der bedeutendsten Feste der Amateurmusik in Deutschland. Sie finden jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt und feiern mit vielfältigen und hochkarätigen Konzerten die Musik und die Menschen, die sie machen. Vom 8. bis 10. Juli 2022 wird die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern zur „Bundeshauptstadt der Amateurmusik„ werden. Ansässige Musikvereine, regionale Chöre sowie die unterschiedlichsten Instrumental- und Vokal-Ensembles aus ganz Deutschland rücken dabei in den Mittelpunkt. Die TCOM werden gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Stadt Neubrandenburg und das Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommerns. Kooperationspartner der Veranstaltung ist die Neubrandenburger Wohnungsbaugesellschaft NEUWOGES.

Weiterführende Informationen:

• Ausführlicheres Programm der TCOM: https://bundesmusikverband.de/tcom/
• Zelter-Plakette: https://bundesmusikverband.de/zelter-plakette/
• Empfänger im Festakt bei den TCOM 2022: http://www.gemischterchormahlow.de/
• PRO MUSICA-Plakette: https://bundesmusikverband.de/pro-musica-plakette/
• Empfänger im Festakt bei den TCOM 2022: https://aerzteorchester.berlin/
• Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V.: https://bundesmusikverband.de