Feierliche Übergabe der Regionalschule Nord


Feierliche Übergabe der Regionalschule Nord durch Minister Pegel und Oberbürgermeister Silvio Witt

Zweieinhalb Jahre nach dem ersten Spatenstich im November 2019 sind die umfangreichen Bauarbeiten an der Regionalschule Nord in Neubrandenburg erfolgreich abgeschlossen. Im Beisein von Christian Pegel, Minister für Inneres, Bauen und Digitalisierung sowie Oberbürgermeister Silvio Witt erfolgte am Montag den 4. April 2022 die feierliche Übergabe des umfassend sanierten Gebäudes. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte können somit nach den Osterferien an die alte Wirkungsstätte zurückkehren.

Oberbürgermeister Silvio Witt betonte: „Die Regionalschule Nord ist ein wichtiger Baustein für die Bildungsinfrastruktur der Vier-Tore-Stadt. Das grundsanierte Gebäude ist technisch auf dem neusten Stand, bietet sehr gute räumliche Gegebenheiten und ist ohne Einschränkungen behindertengerecht. Ich freue mich, den Schülerinnen und Schülern heute ihr neues Schulgebäude übergeben zu dürfen und danke vor allem dem Land für die finanzielle Unterstützung und allen beteiligten Firmen und Mitarbeitenden der Verwaltung für die geleistete Arbeit.“

Neubrandenburg - Regionalschule Nord

Offizielle Schlüsselübergabe (Foto: Pressestelle Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg)


Mit der Regionalschule Nord werden zusätzliche Kapazitäten für die schulische Versorgung der Stadtgebiete Vogelviertel, Reitbahnviertel, Industrieviertel und Datzeberg geschaffen. Das Gebäude mit modernster Ausstattung in den Fachkabinetten und Unterrichtsräumen bietet bis zu 560 Schülerinnen und Schülern Platz. Dabei stand auch die Umsetzung des DigitalPakt Schule zur Schaffung einer zukunftsfähigen digitalen Infrastruktur bis hin zur Ausstattung mit neusten Endgeräten im Fokus. Durch die Pandemie kamen während der Bauphase ab dem Frühjahr 2020 weitere technische Anforderungen an das Gebäude hinzu, was die planmäßige Umsetzung neben Problemen durch Lieferengpässe bei einigen Werkstoffen zusätzlich erschwerte. Mit der Installation von Luftreinigungsgeräten in den Klassenräumen wurde auch diesen Anforderungen Rechnung getragen.

Nach vorläufigen Prognosen belaufen sich die Gesamtkosten der Sanierung der Regionalschule Nord auf rund 12,6 Mio. Euro. Das entspricht einem Finanzierungsmehrbedarf an 3,3 Mio. Euro, der durch Eigenmittel der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg getragen wird und bereits im Haushalt 2022 berücksichtigt ist. Die Überschreitung resultiert aus der gegenwärtigen Marktsituation, Baupreissteigerungen und der teils nur mäßigen Beteiligung an den Ausschreibungen. Angesichts der tiefgreifenden Folgen der Corona-Pandemie für die Baubranche und der entsprechenden Entwicklung des Baukostenindizes liegt die Kostensteigerung innerhalb der branchenüblichen Spanne.

Neubrandenburg - Regionalschule Nord

Rundgang in den neuen Räumlichkeiten (Foto: Pressestelle Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg)


Auch dank der Städtebaufördermittel im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ in Höhe von 6,4 Mio. Euro erstrahlt das Schulgebäude nun in neuem Glanz. Zuvor wurde am Schulcampus Nord bereits die Turnhalle mit rund 2,7 Mio. Euro und die Grundschule Nord mit rund 5 Mio. Euro saniert und zur Nutzung übergeben.

Neubrandenburg - 04.04.2022
Quelle: Pressestelle Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg