Schwerer Brand in leerstehendem Wohnhaus


Schwerer Brand in leerstehendem Wohnhaus auf dem Riems gelöscht - keine Verletzten

Kurz nach 00:00 Uhr erreichte die Rettungsleitstelle Vorpommern-Greifswald der Notruf, dass im Ortsteil Riems ein Gebäude in Brand steht. Wie der Leiter der Greifswalder Feuerwehr Mathias Herenz mitteilte, konnte bereits bei der Anfahrt ein enormer Feuerschein wahrgenommen werden. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte habe das Gebäude in der Schulstraße im Ortsteil Riems vollständig gebrannt. Die Berufs- und Freiwillige Feuerwehr Greifswald, sowie die Feuerwehr aus der Nachbargemeinde Mesekenhagen waren mit 45 Einsatzkräften und 14 Einsatzfahrzeugen vor Ort um den Brand zu löschen. Dabei seien zwei Tragkraftspritzen und eine Tauchpumpe zum Einsatz gekommen, welche ca. 500.000 Liter Löschwasser auf das Gebäude gebracht hätten, so Mathias Herenz. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren habe ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindert werden können. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand in dem Wohnhaus.

Greifswald - Riems

(Foto: Feuerwehr Greifswald)


Der Feuerwehr zufolge wurde die Einsatzstelle gegen 3:00 Uhr übersichtlich, allerdings zogen sich die Löscharbeiten bis in die frühen Morgenstunden hin. Inzwischen ist das Feuer aus, die Einsatzkräfte löschen noch letzte Glutnester ab. Warum es zu diesem schweren Brand gekommen ist, dazu kann zu dieser Zeit noch keine Aussage getroffen werden. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Greifswald - Riems

(Foto: Feuerwehr Greifswald)


Greifswald - 30.05.2021
Quelle: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald