Volkshochschule Rostock


Authentisches Selbstbewusstsein


Am 21. März 2019 spricht Christian Danz, Schulungsleiter in einem Projektentwicklungs- und Finanzdienstleistungsinstitut, in der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock zum Thema „Authentisches Selbstbewusstsein“. Das Seminar richtet sich an Menschen, die ihr Auftreten im Beruf oder im privaten Umfeld verbessern möchten oder mehr über das Thema Souveränität im Alltag erfahren wollen. Sie lernen, persönliche Lebensziele besser zu identifizieren, die Rolle von Partnerschaften und zwischenmenschlichen Beziehungen für das Selbstbewusstsein zu begreifen, Kritikern an ihrem Leben gelassen zu begegnen und ihre rhetorischen Fähigkeiten zu verbessern. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Volkshochschule, Am Kabutzenhof 20 a. Es wird ein Teilnahmeentgelt in Höhe von neun Euro an der Abendkasse erhoben. Anmeldungen werden bis 18. März 2019 unter der Rufnummer 0381 381-4300 entgegengenommen.

Linktipp: www.vhs-hro.de


Rostocker Fotos vor 1900. Die Stadt. Die Bürger. Die Fotografen.

Die Fotografie brauchte nach ihrer Erfindung etwa 20 Jahre bis sie zu einem Massenmedium wurde. Waren Daguerreotypien noch teure Unikate, so hatte zum Ende des 19. Jahrhunderts wohl jede bürgerliche Familie ein Album mit Fotografien der Verwandtschaft in der guten Stube zu liegen. In diese Alben wurden auch Fotos von Urlaubsreisen oder verehrten Adligen gesammelt. 150 Jahre später spürt der Rostocker Sammler Thomas Werner dieser Zeit nach. Wie sah die Stadt Rostock damals aus? Welche Feste wurden im Bilde festgehalten? Welche Bürger ließen sich in welchen Posen ablichten? Und wer waren die Männer - und manchmal auch Frauen - hinter der Kamera? Wo hatten sie ihre Ateliers? Auf diese und andere Fragen gibt es viele bildliche Antworten am 19. März 2019 um 18 Uhr in der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Am Kabutzenhof 20a. Anmeldungen werden noch bis zum 14. März 2019 unter der Rufnummer 0381 381-4300 entgegengenommen.

Linktipp: www.vhs-hro.de


800/600 - Die Geschichte der Hansestadt Rostock und der Universität Rostock


Rostock blickt auf eine jahrhundertalte Geschichte zurück. 2018 jährte sich die Verleihung des Stadtrechts zum 800. Mal. Ein Vortrag an der Rostocker Volkshochschule gibt einen Überblick über die Stadtgeschichte und die Historie der Universität Rostock. Der Kursleiter und Historiker Sven Bogenschneider beleuchtet dabei auch die Anfänge der Siedlung, die weit älter als 800 Jahre sind. Die Veranstaltung findet am 22. März 2019 um 18 Uhr in der Volkshochschule, Am Kabutzenhof 20 a, statt. Anmeldungen werden unter der Rufnummer 0381 381-4300 bis zum 19. März 2019 entgegengenommen.

Linktipp: www.vhs-hro.de


„Die Demokratie und ich“ - Veranstaltung für Seniorinnen und Senioren


Dass eine gute Nachbarschaft - ob Hausgemeinschaft, Seniorentreff oder Sportverein - durch Gespräche und einen fairen, toleranten sowie respektvollen Umgang miteinander reift, erleben Einwohnerinnen und Einwohner im täglichen Leben. Auch ein selbstbestimmtes Leben in einer guten Gemeinschaft steigert die Lebensqualität. In einem Vortrag an der Volkshochschule „Die Demokratie und ich“ soll verdeutlicht werden, wie die Errungenschaft einer demokratischen Staats-, Lebens- und Gesellschaftsform wirkt, welche Angriffe durch Extremismus und Populismus stattfinden und wie ein wertschätzendes Miteinander für das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung von Bedeutung ist. Der Vortrag findet am 25. März 2019 um 14 Uhr in der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Am Kabutzenhof 20 a, statt. Anmeldungen werden bis zum 21. März unter der Rufnummer 0381 381-4300 entgegengenommen.

Linktipp: www.vhs-hro.de


Bildervortrag über Schottland


In einem Bildervortrag „Schottland“ nimmt die Diplomgeographin Wenke Mellmann am 27. März 2019 Interessenten mit auf eine Reise von den modernen Metropolen in die atemberaubende Natur, von der wilden Küste über die schottischen Highlands bis in die Tiefen von Loch Ness. Die Teilnehmenden erfahren, wie die alte Industriestadt Glasgow zur Europäischen Kulturhauptstadt wurde, fahren mit dem Dampfzug zwischen Mallaig und Fort William in längst vergangene Zeiten und bestaunen im Cairngorm National Park die schottische Landschaft von ihrer schönsten Seite. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Volkshochschule, Am Kabutzenhof 20 a. Das Teilnehmerentgelt wird an der Abendkasse kassiert. Um Anmeldungen wird bis zum 21. März 2019 unter der Rufnummer 0381 381-4300 gebeten.

Linktipp: www.vhs-hro.de


Latein für Anfänger


Latein ist die Mutter der heutigen romanischen Sprachen. Viele Wörter lateinischen Ursprungs sind in den germanischen Sprachen zu finden. Vor 2.000 Jahren spielte Latein die Rolle, die heute Englisch spielt. Doch auch heute sind Lateinkenntnisse wichtig. Sie erleichtern das Erlernen von Fremdsprachen. Für ein Studium wie Geschichte, Medizin oder Jura ist Latein meist eine Grundvoraussetzung. Die lateinische Sprache fördert das tiefere Verständnis vieler Werke der Weltliteratur und der antiken Sagenwelt nachhaltig. Der Kurs beginnt ab 2. April 2019 und findet von 18.15 bis 19.45 Uhr in der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Am Kabutzenhof 20 a, statt. Anmeldungen werden bis zum 26. März 2019 telefonisch unter der Rufnummer 0381 381-4300, über das Internet www.vhs-hro.de oder persönlich entgegengenommen.


Die Bundeslade - Reliquien der Antike und des Mittelalters

Die Geschichte der Bundeslade und anderer Reliquien der Antike und des Mittelalters steht im Mittelpunkt eines Vortrages des Historikers Sven Bogenschneider am 29. März 2019 in der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Er beschäftigt sich ausgehend von der Bundeslade mit der Ausstrahlungskraft von Reliquien, die heute in Kirchen oder Museen bewahrt werden und zu besichtigen sind. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Volkshochschule, Am Kabutzenhof 20 a. Es wird ein Teilnahmeentgelt an der Abendkasse erhoben. Um Anmeldung bis 27. März 2019 unter der Rufnummer 0381 381-4300 oder im Internet www.vhs-hro.de wird gebeten.


Wenn Hausmüll 1.000 Grad Celsius im Kessel erzeugt - Führung durch das Heizkraftwerk Rostock

Am 28. März 2019 können Interessierte um 17 Uhr an einer Führung durch das Heizkraftwerk im Seehafen Rostock teilnehmen. Der diensthabende Schichtleiter erläutert, wie hier nicht nutzbare Abfälle aus dem Hausmüll thermisch in Energie verwandelt werden. Auch der mehrere Stockwerke hohe Kessel und die Steuerungszentrale können besichtigt werden. Eine Anmeldung in der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Am Kabutzenhof 20 a, unter der Rufnummer 0381 381-4300 muss unbedingt vorgenommen werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Linktipp: www.vhs-hro.de