Volkshochschule Rostock


Rechtsvortrag zur Meinungsfreiheit

Angesicht mancher auf Demonstrationen und Gegendemonstrationen laut geäußerten oder auf Transparenten zur Schau gestellten Meinungen fragen sich gegenwärtig viele Menschen, wie weit das Recht auf Meinungsfreiheit geht und wann der Staat hier einschreiten kann oder muss. In einem Vortrag am 29. Januar 2019 erläutert Manuel Schwartz, Regierungsrat am Landesrechnungshof, was von der Meinungsfreiheit umfasst ist, wodurch das Recht auf freie Meinungsäußerung eingeschränkt wird und wann eine strafbare Meinungsäußerung vorliegt. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Am Kabutzenhof 20 A. Das Teilnehmerentgelt in Höhe von sieben Euro wird an der Abendkasse erhoben. Eine vorherige Anmeldung unter Tel. 0381 381-4300 ist notwendig.

Linktipp: www.vhs-hro.de


Geschichte der Stadt und der Universität Rostock


Am 1. Februar 2019 gibt der Historiker Sven Bogenschneider in einem Vortrag einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse in der Geschichte Rostocks und ihrer Universität. Er beleuchtet dabei auch die Anfänge der Siedlung, die weit älter als 800 Jahre sind. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Am Kabutzenhof 20a. Das Teilnehmerentgelt wird an der Abendkasse kassiert. Um Anmeldungen unter der Rufnummer 0381 381-4300 wird gebeten.

Linktipp: www.vhs-hro.de