VHS Rostock


Ein Schuljahr im Ausland:
Online-Infoveranstaltung

Interessenten sind herzlich zu zwei Online-Infoabenden des Vereins ASF Interkulturelle Begegnungen e.V. eingeladen, teilt die Rostocker Volkshochschule mit. Ehemalige Austauschschülerinnen und -schüler des 70-jährigen gemeinnützigen Vereins haben Freude daran, ihre Erlebnisse aus aller Welt zu teilen und anderen Schülerinnen und Schülern Erfahrungen im Ausland zu ermöglichen. Ein Halb-Jahr im Ausland bietet viele Chancen. Jugendliche lernen eine neue Sprache, entdecken ein Land und erwerben interkulturelle Kompetenzen. Die Info-Veranstaltungen geben Auskunft über den richtigen Zeitpunkt für einen Schüleraustausch, mögliche Zielländer, Kosten und Stipendienmöglichkeiten, den Programmablauf, den Bewerbungszeitraum und die Aufnahme eines Gastkinds in Deutschland. Darüber hinaus wird Raum für individuelle Fragen und persönliche Erfahrungsberichte gegeben. Interessenten melden sich bitte unter der E-Mail: team.ost@afs.de an, um die entsprechenden Zugangsdaten zu erhalten.

Linktipp:
www.vhs-hro.de

Rostock - 17.06.2020
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock


Nachholen von Schulabschlüssen

Ende August, Anfang September 2020 starten an der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock neue Kurse zum Nachholen eines Schulabschlusses. Um daran teilnehmen zu können, muss in einem persönlichen Gespräch geprüft werden, ob die Zulassungsbedingungen erfüllt sind. Außerdem ist ein Einstufungstest zu absolvieren, um den Leistungsstand zu ermitteln und die Zuordnung zum richtigen Kurs zu ermöglichen. Termine für das Erstgespräch können telefonisch unter 0381 381-4300 oder per E-Mail unter vhs@rostock.de vereinbart werden. Zum Erstgespräch muss ein tabellarischer Lebenslauf und die beglaubigte Kopie des letzten Schulzeugnisses mitgebracht werden. Minderjährige benötigen darüber hinaus eine Befreiung von der Berufsschulpflicht durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklernburg-Vorpommern.

Linktipp:
www.vhs-hro.de

Rostock - 17.06.2020
Quelle: Pressestelle Hanse- und Universitätsstadt Rostock