Krämer, Gold und Wikinger


Museumszeit in den Sommerferien


Mit verschiedenen Veranstaltungsthemen lockt das STRALSUND MUSEUM in den Sommerferien zu einem Besuch. Das WIKINGERGOLD steht dabei im Fokus, daneben gibt es jede Menge weitere Schätze hinter den alten Klostermauern zu entdecken. Bei einem „Abenteuerrundgang“ durch sonst verborgene Gänge und bei Wikingerspielen im Klosterhof vergeht die Zeit mit Sicherheit wie im Flug (am 12. und 26. Juli sowie am 2. und 9. August).

Auf Entdeckungstour durch die Stralsunder Bilderwelt des 19. Jahrhunderts können sich Ferienkinder am 18. Juli sowie am 1. August begeben. In der großen Sonderausstellung „Bilder voller Poesie“ im Katharinenkloster können sie ihr Lieblingsbild herausfinden und das Anfertigen von Scherenschnitten ausprobieren.

„Wo der Krämer seine Ware verhökerte“ wird am 25. Juli aber auch am 8. August bei einem gemeinsamen Besuch des Museumshauses in der Mönchstraße 38 gezeigt. Das jahrhundertealte Haus offenbart bei einem Rundgang vom Keller bis unter das Dach seine spannende und wechselvolle Geschichte.

Alle Veranstaltungen beginnen immer um 10 Uhr und starten vom jeweiligen Kassenbereich des Katharinenklosters bzw. Museumshauses.

Stralsund - 21.06.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund