Herbstferien im STRALSUND MUSEUM


Auf den Spuren von Waschbrett, Pfeifkessel und Co.


Am 10. Oktober lädt Museumspädagogin Angela Grigutsch zu einer Ferienveranstaltung in das Museumshaus in der Mönchstraße 38 ein. Diesmal hat sie sich mit ihrem Team etwas ganz besonderes ausgedacht. Gemeinsam mit interessierten Ferienkindern wird sie nicht nur auf Zeitreise durch eines der ältesten Häuser Stralsunds gehen, sondern sie will die Mädchen und Jungen vertraut machen mit Gerätschaften, die im Alltag von den Bewohnern benutzt wurden. Statt einer elektrischen Waschmaschine gehörten Waschbrett und Bottich oder eine Zinkwanne zum Wäschewaschen. Auch Kaffeemühlen stehen heutzutage höchstens noch als Dekoration in der Küche, doch vor einem halben Jahrhundert durften sie im Hausrat nicht fehlen.

Stralsund Museum

Blick in die Küche des Museumshauses in der Mönchstraße 38 (Foto: Stralsund Museum)


Wer Lust dazu hat mehr über Teppichklopfer, Pfeifkessel und Co. zu erfahren, sollte sich um 10 Uhr an der Museumskasse im ehemaligen Krämerhaus in der Mönchstraße 38 einfinden. Übrigens freut sich die Museumspädagogin, wenn auch Eltern oder Großeltern mitkommen.

Kita- und Hortgruppen sind am 11. und 12. Oktober zum Museumsbesuch eingeladen. Hier wird um eine rechtzeitige telefonische Anmeldung unter 03831-253 616 gebeten. Gern können dabei auch spezielle Themenwünsche genannt werden.

Stralsund - 25.09.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund