Greifswalder Themenmärkte


Zahlreiche Greifswalder Themenmärkte auch 2017: In die Töpfe der Welt geschaut - 1. Street-Food-Festival am 12.-14.5. am Museumshafen

Essen von der Hand in den Mund: Erstmals kommt in diesem Jahr das Street-Food-Festival nach Greifswald. Vom 12. bis 14. Mai 2017 weht ein Hauch von Fernweh und exotischen Gewürzen durch den Museumshafen. An mehr als 60 Ständen bieten internationale Köche ihre Spezialitäten an. „Wir sind überzeugt, dass dieses Festival mit Gerichten aus aller Welt gut zu Greifswald als offene und internationale Studentenstadt passt“, erklärte Monika Hoffmann, Abteilungsleiterin im Amt für Bürgerservice und Brandschutz. Das Street-Food-Festival entführt die Besucher auf eine kulinarische Weltreise quer durch alle Kontinente: ausgefallene Burger- und Sushi-Variationen, gebackenes Eis, Tapas, russische Piroggen oder pulled Beef – die Auswahl ist riesig. Auch Veganer haben die Möglichkeit, an verschiedenen Ständen bedenkenlos zu schlemmen.

Den Auftakt der Sondermärkte macht der Kunst- und Handwerkermarkt „Handgemacht“. Vom 24. bis 26. März werden auf dem Historischen Marktplatz zum größten Teil Waren angeboten, die in eigener Werkstatt entstanden sind.

Für das 25. Jubiläum des Oster- und Blumenmarktes am 15. April sind die Standplätze bereits ausgebucht. „Bis jetzt haben sich schon rund 80 Händler beworben“, freut sich Monika Hoffmann über das große Interesse. „Wir werden etwa 70 von ihnen den Zuschlag erteilen“. Die Besucher erwartet ein liebevoll geschmückter Frühlingsmarkt mit einem vielfältigen und attraktiven Angebot an Pflanzen, Blumenarrangements, Keramik und kunstgewerblichen Artikeln. Auch für Kinder gibt es wieder spezielle Angebote. Ein Osterhase versteckt für die Kleinen Naschereien.

Vor allem die Jüngeren werden sich auf den Schaustellermarkt freuen. Vom 5. bis 7. Mai können auf dem Platz Forum am Museumshafen große und kleine Karussells ausprobiert werden. Hinzu kommen zahlreiche Spielgeschäfte.

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr gibt es am 6. Mai eine Neuauflage des Gartenmarktes. „Wir hoffen, dass in diesem Jahr noch mehr Händler ihre Sortimente anbieten“, hofft Monika Hoffmann. Händler und Aussteller können sich bereits jetzt anmelden (Tel: 03834 8536-4380, E-Mail: markt@greifswald.de). Angeboten wird alles, was das Gärtnerherz begehrt – angefangen von Pflanzen und Bäumen aus regionalen Baumschulen und Gärtnereien über Gartenkräuter, Arbeitsgeräte und Pflanztöpfe bis hin zu Sämereien. Weitere Händler stellen Sortimente rund um den Teichbau, die Rasenpflege, aber auch zum Thema Grillen vor. Kunsthandwerker bieten Holz- und Gartenbänke, aber auch Metall- und Kunstobjekte für den Außenbereich an. Gäste des Gartenmarktes können nicht nur schauen und kaufen, sondern sich ausgiebig durch Aussteller beraten lassen.

Außergewöhnliche Keramik aus ganz Deutschland bietet der inzwischen 11. Greifswalder Töpfermarkt am 13. und 14. Mai auf dem Historischen Marktplatz. Er zählt inzwischen zu den wichtigsten Töpfermärkten Norddeutschlands. Für die begehrten Standplätze bewerben sich Werkstätten aus ganz Deutschland. Eine Jury entscheidet dann, wer sich präsentieren darf. Besucher können aus einem hochwertigen Angebot verschiedener keramischer Techniken und Produkte wählen.

Zu den besonderen Highlights in jedem Jahr zählt inzwischen auch der Eldenaer Klostermarkt. Am 17. und 18. Juni präsentieren vor allem regionale Handwerker, Produzenten und Künstler in der Klosterscheune und im Park der Klosterruine Eldena ihre Angebote. Dazu gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm: Das handbetriebene Holzriesenrad darf genauso wenig fehlen wie die Bogenschützen, aber auch mittelalterliche Musik von gleich zwei Gruppen, ein Märchenzelt, eine Vorschau auf das Sommertheaterstück „Robin Hood“ und mehrere Mitmachwerkstätten wird es geben. Manch Handwerksleuten kann man, an der Münzerey, beim Schmieden, Weidenflechten, Wollspinnen und Drechseln über die Schulter schauen, sich selbst im Sensen und Töpfern ausprobieren. Auch wem das passende Accessoire für die eigene Gewandung noch fehlt, wird mit Sicherheit fündig. Über 60 Stände in der Scheune und im Park gibt es zu entdecken und ritterliche Spiele zu bestreiten.

Für ausreichend Speis und Trank von herzhaft bis süß, von frischem Brot aus dem holzgefeuerten Ofen bis zum Wildbraten wird gesorgt. Alle Besucher sind eingeladen, Raritäten zu entdecken, an verschiedenen Führungen teilzunehmen, mittelalterlicher Live-Musik zu lauschen, zu verweilen und selbst kreativ zu werden.

Am 26. August feiert die Stadt Greifswald ihr traditionelles Stadtfest „Ein Tag mit Caspar David Friedrich“ zu Ehren des berühmtesten Sohnes der Stadt. Mit einem historischen Jahrmarkt mit Karussells, Musik, Puppenspiel und altem Handwerk können sich die Gäste in die damalige Zeit zurückversetzen lassen. Auf dem Vorplatz des Pommerschen Landesmuseums werden regionale Kunsthandwerker ihre Produkte präsentieren.

Auch der inzwischen 15. Erntedankmarkt am 1. Oktober wird bereits vorbereitet. Farbenfrohe Stände mit Obst- und Gemüse, Blumengestecken, Keramik, Schmuck und Korbwaren sollen die Besucher auf den Herbst einstimmen.

Immer etwas Besonderes ist der Dom-Markt für die neuen Studenten, der traditionell zur feierlichen Immatrikulation veranstaltet wird. Am 9. Oktober erfahren die Erstsemester und ihre Angehörigen Wissenswertes und Nützliches über das Studentenleben, die Stadt und ihre Einrichtungen.

Den Abschluss der Sondermärkte bildet der Greifswalder Weihnachtsmarkt, welcher in diesem Jahr vom 1. bis 20. Dezember stattfindet.

Weitere Termine (Auswahl):
13.05.: Tag der Städtebauförderung14.05.: Innenstadt-Kinderfest 24.05.: 16. Präventionstag03.06.: Tag der Akzeptanz04.06.: Holi-Festival – Fest der Farben11.06.: Fahrradfest der Stadtwerke mit Fahrrad-Versteigerung21.06.: Feté de la Musique01.07.: Tag der Greifswalder Feuerwehr auf dem Historischen Marktplatz30.6./01.07: Eldenaer Jazz Evenings14.-16.07.: Fischerfest Gaffelrigg13.08.: Motorradgottesdienst31.08.-03.09.: KIMUGI – Kindermusiktheater10.09.: Tag des offenen Denkmals15.09.: KulturnachtIm Dezember: Kunsthandwerkermarkt im Rathauskeller

Weitere Infos unter:

https://www.greifswald.de/de/freizeit-kultur/veranstaltungen/kulturelle-hoehepunkte/
https://www.greifswald.de/de/freizeit-kultur/veranstaltungen/aktionstage/
https://www.greifswald.de/de/freizeit-kultur/veranstaltungen/maerkte/

Greifswald - 28.02.2017
Text: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Greifswald