Collegium Musicum Berlin


Großer Chor & Sinfonieorchester

am Freitag, den 21. Juni 2019
um 19.00 Uhr
in der Kulturkirche St. Jakobi/ Langschiff

Antonín Dvořák – 7. Sinfonie d-Moll op. 70
Lili Boulanger – Psaum 130 „Du fond de l’abÎme“ (Psalm 130 – Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu Dir)
Johanna Doderer – Salve Regina

Das Collegium Musicum Berlin ist ein Zusammenschluss von insgesamt 5 Ensembles und gehört zu den beiden Universitäten Freie Universität und Technische Universität. Unter der professionellen Leitung der Chor- und Orchesterdirigentin Donka Miteva erfreuen sich die vier „klassischen“ Ensembles nicht nur in Berlin großer Beliebtheit. Das hohe künstlerische Niveau wird zweimal im Jahr mit einer ausverkauften Philharmonie belohnt.

Für den Großen Chor und das Sinfonieorchester steht in diesem Sommer ein gemischtes Programm im Konzertkalender. In der ersten Hälfte widmet sich das Orchester mit der 7. Sinfonie einem Meisterwerk Dvořáks und echten Klassiker unter den Sinfonien. Nach der Pause steht das Programm mit zwei chorsinfonischen Werken ganz im Zeichen komponierender Frauen. Den Auftakt übernimmt Lili Boulanger, quasi als Vertreterin einer Pionierinnengeneration, mit ihrem Psaum 130 „Du fond de l’abÎme“ (Psalm 130 Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu Dir).

Noch um die Jahrhundertwende des 19. zum 20. Jhd. war der Kreis der komponierenden Frauen überschaubar groß. So war es auch Lili Boulanger, die als erste Frau überhaupt den damals berühmten Grand Prix de Rome gewann.
Johanna Doderers wunderbares Salve Regina für Chor und Orchester repräsentiert ihrerseits die zeitgenössischen Komponistinnen, die längst in diesem Genre fest angekommen sind, mit Erfolg, zum Glück und völlig zu Recht.

Collegium Musicum Berlin – 500 Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Welt und ihre ausgesprochene Leidenschaft für Musik und vielfältigen Ausprägungen, werden im 21. Juni dieses Jahres im Langschiff der Kulturkirche St. Jakobi Stralsund zu erleben sein.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Stralsund - 07.05.2019
Quelle: Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V. Kulturkirche St. Jakobi