Unicef-Ausstellung im Stadthaus


Unicef-Ausstellung im Stadthaus wirbt für 21. Spendenlauf

Das Überleben von Kindern zu sichern ist eine der Hauptaufgaben des UN- Kinder-hilfswerkes: Rund die Hälfte der weltweiten Mittel investiert Unicef für dieses Ziel. In den letzten Jahrzehnten sind wichtige Fortschritte gelungen, doch noch immer sterben jedes Jahr viele Kinder an vermeidbaren Krankheiten. Um die Ursachen für eine hohe Kindersterblichkeit und aktuelle Lösungsansätze dreht sich die neue Ausstellung der Unicef-Regionalgruppe Schwerin, die am 4. September im Beisein von Oberbürgermeister Rico Badenschier im Stadthaus eröffnet wurde: „Die Unicef-Arbeitsgruppe ist fest in Schwerin verwurzelt. Das zeigt sich daran, dass sie von ganz vielen Seiten und allen Generationen bei ihren Aktionen unterstützt wird“, so der Oberbürgermeister. Er dankte den Unicef-Engagierten, die ihre jährliche Ausstellung im Stadthaus nutzen, um für ihre Aktivitäten in der Landeshauptstadt zu werben. Dazu zählen u.a. der am 16. September stattfindende 21. Spendenlauf um den Pfaffenteich und der Verkauf der beliebten Unicef-Karten. Ein besonderer Renner sind jedes Jahr die von Udo Lindenberg gestalteten Grußkarten. Auch in diesem Jahr ist ein neues Motiv erschienen.

Ausstellung - Schwerin

Oberbürgermeister Rico Badenschier bei der Eröffnung der neuen Unicef-Ausstellung (Foto: Pressestelle Landeshauptstadt Schwerin)