SOS-Dorfgemeinschaft stellt im Landratsamt aus


„Vom Fischer un sin Frau“ - so heißt die diesjährige Ausstellung der SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden, die ab Mittwoch, 06. März 2019, um 09.30 Uhr Station im Landratsamt in Stralsund, Carl-Heydemann-Ring 67, 1. Etage, macht.

Die Hohenwiedener Künstler beschäftigten sich im diesjährigen Arbeitszyklus mit dem Märchen „Vom Fischer un sin Fru“. Das Märchen inspirierte zur Suche nach Bildern im Kontext von Mensch und Lebenssphäre Wasser. Dabei entstanden zauberhaft verwobene Bildschöpfungen in der unmittelbaren Kraft der malerischen Sprache. Die Bildersammlung ist im Rahmen eines künstlerischen Werkstattangebotes für Bewohner und Beschäftigte der SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden unter Leitung der Kunstpädagogin und -therapeutin Sonja Schade entstanden.

Die SOS-Dorfgemeinschaft bietet Menschen mit Lern- und Denkbeeinträchtigung verschiedene Möglichkeiten der Wohnbetreuung und der Mitarbeit in den Arbeitsbereichen der Werkstatt. Auch das künstlerische Arbeiten wird dabei groß geschrieben. So findet u.a. ein wöchentliches Malangebot statt.

Ergebnisse dieser Arbeit zeigt die neue Ausstellung, die am Mittwoch, 06. März 2019, um 09.30 Uhr im Beisein von Landrat Dr. Stefan Kerth und dem Leiter der SOS-Dorfgemeinschaft, Hans-Peter Fromm, sowie einigen Malerinnen und Malern eröffnet wird. Die Bilder können bis zum 10. Mai 2019 auf dem Flur des Landratsamtes besichtigt werden.

Stralsund - 01.03.2019
Quelle: Pressestelle Landkreis Vorpommern-Rügen