Kunst im Rathaus


„Kunst im Rathaus“
Unterwegs mit dem Tablet – Neue Wege in der Malerei

Torsten Hennig, 1959 in Stralsund geboren und dort aufgewachsen, studierte Bildende Kunst und Deutsch für das Lehramt an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.
Sein Engagement in der Kirche und sein Eintreten für die Friedensinitiative „Schwerter zu Pflugscharen“ führten zum Berufsverbot als Lehrer. Er arbeitete bis zum Mauerfall als Jugendwart im Kirchenkreis Stralsund. Erst danach wurde er als Lehrer zugelassen.

In den Jahren 1990 bis 1994 war er Jugendsenator und bis 2009 Fraktionsvorsitzender der CDU in der Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund. Neben seinem Beruf als Lehrer, seit 2006 an einem Gymnasium in Karlsruhe, widmet er sich heute ganz der Kunst. Künstlerisch bekannt geworden ist Torsten Hennig in Stralsund, als er im Oktober 2013 ein Porträt des früheren Oberbürgermeisters Harald Lastovka als Geschenk an seine Heimatstadt übergab.

Ausstellung - "Auf See mit der Vopommern"

Kunst im Rathaus - Künstler Torsten Hennning


Seine jüngste Arbeit "Auf See mit der "Vorpommern" ist auf dem iPad entstanden - eine Malerei ohne Leinwand, ohne Pinsel und ohne Farben aus der Tube. Seine Stifte und Pinsel in allen denkbaren Stärken, Farben und sein Skizzenblock lassen sich auf der Glasfläche eines Tablets finden, nicht größer als ein DIN A4-Blatt. Mit minimalen Bewegungen gleitet der Zeichenstift über die Glasfläche, mischt Farben, trägt sie auf mit Utensilien, deren Platzbedarf in Bits und Bytes gemessen werden. Dass Torsten Hennig diese innovative Technik auf dem iPad außerordentlich gut beherrscht, zeigen Ausstellungen etwa in der Sparkasse der Stadt Karlsruhe, der Deutschen Rentenversicherung, in der Pfalz, im Elsass, in Wengelsbach beim Deutsch-Französischen Künstleraustausch oder auch in seiner eigenen Galerie.

Seine Bilder zeigen, was für eine Ausdruckskraft und Tiefe mit dieser Maltechnik erzielt werden kann. Dabei betont der Künstler immer wieder, dass er diese Malerei nicht als Ersatz für die gängigen Maltechniken und Genre der Malerei versteht, sondern viel mehr als eine neue Möglichkeit der bildnerischen Interpretation dessen, was uns umgibt.

Zu sehen ist die IPad-Kunst ab sofort im Foyer des Stralsunder Rathauses zu den Öffnungszeiten.

Vita Torsten Hennig
- geb. 1959 in Stralsund,
- Studium der angewandten Grafik bei Prof. Armin Münch an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald,
- verheiratet, zwei erwachsene Söhne,
- lebt seit 2006 mit seiner Frau in Karlsruhe,
- Lehrer für Bildende Kunst, Deutsch und Religion in Baden-Württemberg,
- Atelier und Galerie in Fischbach bei Dahn (Pfalz) – Lebensmittelpunkt,
- begeisterter Verfechter der Tablet-Malerei als ein neues Genre der Malerei im Digitalen Zeitalter,
- Acryl-und Ölmalerei vor allem im Bereich religiöser und mythischer Themen
- diverse Ausstellungen in öffentlichen Einrichtungen und in kirchlichen Räumen

Ausstellungen (2013 – 2019):
2019 „Unterwegs mit dem Tablet in der Pfalz“, Ludwigswinkel (Pfalz)
2017 Kultursommer/Êté Culturel – Wengelsbach/Elsass
2016 Kreuzweg in der Lutherkirche in Ludwigswinkel (Pfalz)
2015 „Unterwegs mit dem Tablet - Neue Wege in der Malerei“ – Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg, Karlsruhe
2014 „Passion im Licht der Farben“ – Ev. Lutherkirche, Ettlingen
2014 „Die Welt der Tablet-Malerei“ – Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen
2014 „Passion im Licht der Farben“ – Ev. Paul-Gerhardt-Kirche in Karlsruhe
2013 Porträt des früheren Oberbürgermeisters Harald Lastovka

Der Künstler im Netz: www.torstenhennig.com

Stralsund - 07.03.2019
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund