Ausstellung "Bürger Gauck"


Fotos aus der Ausstellung „Bürger Gauck. Unterwegs mit einem unbequemen Präsidenten“ im Rathaus


„Bürger Gauck. Unterwegs mit einem unbequemen Präsidenten“ lautet der Titel einer Fotoausstellung, die vom 13. bis 17. März 2017 in der Rathaushalle zu sehen sein wird. Der Hamburger Fotograf Christian Irrgang hat Rostocks Ehrenbürger Joachim Gauck während seiner Zeit als Bundespräsident zwei Jahre lang begleitet und dabei insgesamt über 15.000-mal den Auslöser seiner Kamera gedrückt. Etwa 80 der beeindruckendsten Fotos sind in einer Ausstellung zusammengefasst worden, aus der nun Auszüge in Rostock gezeigt werden. Parallel entstand ein Bildband unter dem gleichen Titel, der im September 2014 im Edel Germany Verlag erschien. „Das Buch über Joachim Gauck, aus dem die Bilder dieser Ausstellung stammen, ist mittlerweile mein dritter Fotoband über einen Bundespräsidenten.

Und ich kann sagen, dass mir die Arbeit mit ihm besonders viel Spaß gemacht hat. Vielleicht liegt es daran, dass wir beide Segler sind?“, so Christian Irrgang, der auch schon die Fotos über zwei Bildbände über die Bundespräsidenten Johannes Rau und Horst Köhler machte.

Joachim Gauck wird nach fünfjähriger Amtszeit das Amt als Bundespräsident an Frank-Walter Steinmeier übergeben. Er verzichtete auf eine zweite Amtszeit und scheidet mit Ablauf des 18. März 2017 aus dem Amt.

Die Bürgerschaft der Hansestadt Rostock hatte am 4. April 2012 die Verleihung des Ehrenbürgerrechtes an Joachim Gauck beschlossen. „Dr. Joachim Gauck verleiht mit hohem persönlichem Einsatz, mit unerschütterlichem Mut und Engagement der Demokratie, der Freiheit und der persönlichen Selbstbestimmung sowie der Verantwortung seine Stimme. In allen Jahren seines Schaffens hat er stets seine Liebe zur Heimatstadt Rostock kundgetan und sich in besonderer Weise für diese Stadt verdient gemacht“, hieß es in der Begründung zum Beschlussvorschlag. Die Verleihung der Ehrenbürgerwürde erfolgte im Rahmen einer Festveranstaltung am 9. August 2012 in der St.-Marien-Kirche.

Die Ausstellung in der Rathaushalle ist täglich von 7 bis 19 Uhr zu sehen, der Eintritt ist frei.

Rostock - 06.03.2017
Text: Pressestelle Universitäts- und Hansestadt Rostock