Zuwendungsbescheid an Stadtwerke Grevesmühlen


Engergieminister Christian Pegel (SPD) übergibt Zuwendungsbescheid an Stadtwerke Grevesmühlen

Am Montag, 1. April 2019, übergibt Energieminister Christian Pegel einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 85.015,80 Euro (Fördersatz 20 Prozent) für die Errichtung und Integration von Wärmespeichern im Zuge der Flexibilisierung der bestehenden Blockheizkraftwerk-Anlage an den Geschäftsführer der Stadtwerke Grevesmühlen, Heiner Wilms. Die Fördermittel aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) dienen der Förderung von Projekten zur Umsetzung des Aktionsplans Klimaschutz gemäß der Klimaschutz-Förderrichtlinie Kommunen.

Die Stadtwerke betreiben zwei Biogasanlagen, zwei Erdgas-Blockheizkraftwerke mit Kesselanlagen und ein ca. elf Kilometer langes Fernwärmenetz. Die Wärme wird in das Fernwärmenetz der Stadtwerke Grevesmühlen eingespeist.

Nun soll die Biogasanlage 2 flexibilisiert werden. Es werden vier zusätzliche Druckspeicher (Wärme) mit einem Gesamtvolumen von 332 Kubikmetern errichtet, die direkt in das Fernwärmenetz eingebunden werden und die Wärmeversorgung flexibler und sicherer machen.

Durch diese Maßnahme können jährlich knapp 500 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden. Aufgrund der Genehmigung des vorzeitigen Vorhabenbeginns im August 2018 haben die Arbeiten bereits begonnen.

Schwerin - 29.03.2019
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung