Sanierung der Mehrzweckhalle


Die Sanierung der Mehrzweckhalle an der Bügermeister-Haupt-Straße beginnt im August

Ein neuer Hallenboden, umgebaute Tribünen und eine komplett neue Brandschutzausstattung - im August soll die Sanierung der Mehrzweckhalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße beginnen.

Zwei Jahre lang werden die Bauarbeiten voraussichtlich dauern. In dieser Zeit rücken Wismars Sportlerinnen und Sportler zusammen. Vereine haben bis 31. Mai 2019 Gelegenheit, ihren Bedarf an Hallenzeiten zu melden. Mitarbeiterinnen des Amtes für Bildung, Jugend, Sport und Förderangelegenheiten stehen als Ansprechpartner unter der Telefonnummer 03841-2514200 zur Verfügung. "Klar ist, in dieser Zeit müssen alle Kompromisse eingehen", sagte Amtsleiter Peter Fröhlich. Nach Abschluss der Brandschutzsanierung können die Wismarer die Mehrzweckhalle auch wieder für Veranstaltungen wie Silvesterfeten oder Sportlergala nutzen.

Insgesamt kostet die Brandschutzsanierung rund 6,3 Millionen Euro. Im April dieses Jahres hatte der Bund eine Förderung in Höhe von 1,9 Millionen Euro für den zweiten Bauabschnitt zugesagt. Der Bund hatte bereits den ersten Bauabschnitt mit 2,7 Millionen Euro gefördert. Die Hansestadt Wismar trägt derzeit einen Eigenanteil für die komplette Brandschutzsanierung in Höhe von gut 613 000 Euro. Beim Land Mecklenburg-Vorpommern beantragt die Stadt nun zudem weitere Fördermittel. Die Brandschutzsanierung umfasst unter anderem die Sanierung/ Erneuerung der:

- Umkleide-, Sanitär-, Sport- und Technikräume,
- Starkstromanlagen,
- Fernmelde- und informationstechnischen Anlagen,
- Sanitärinstallation,
- Grundleitungen für Schmutz- und Regenwasser sowie der Regenwasserfallrohre,
- Lüftungsanlagen für Sport- und Umkleideräume.

Wismar - 16.05.2019
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar