Gerhart-Hauptmann-Gymnasium wird MINT-Profilschule


Schuljahr 2019/2020: Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar wird MINT-Profilschule

Ministerin Birgit Hesse (SPD): Profilschulen haben eine wichtige Rolle in der Begabtenförderung

Das Netz der Profilschulen in Mecklenburg-Vorpommern wird dichter. Vom kommenden Schuljahr an zählt auch das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium in Wismar zu den MINT-Profilschulen. Bislang gibt es im Land insgesamt 14 Schwerpunktgymnasien bzw. Schwerpunktgesamtschulen in den Bereichen Alte Sprachen/Humanistische Bildung, Niederdeutsch und Mathematik/Naturwissenschaften (MINT).

„Die Profilschulen haben ein wichtige Rolle in der Begabtenförderung“, betonte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium in Wismar fördert seit vielen Jahren leistungsstarke Schülerinnen und Schüler in Mathematik, Informatik und in den naturwissenschaftlichen Fächern. Das Gymnasium hatte im Ministerium beantragt, in das Netz der Profilschulen aufgenommen und offiziell als MINT-Profilschule anerkannt zu werden. Dieser Bitte komme ich gerne nach. Insbesondere in Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften ist es wichtig, den Nachwuchs bestmöglich zu fördern. In diesen Bereichen gibt es einen großen Bedarf an Fachkräften“, sagte Hesse.

Um den Profilschwerpunkt einzurichten und umzusetzen, erhalten die Profilschulen dauerhaft eine zusätzliche Lehrerstelle. Darüber hinaus stellt das Land für alle MINT-Profilschulen pro Jahr ein Budget von insgesamt ca. 20.000 Euro für Sach- und Reisekosten bereit. Die Begabtenförderung folgt einem landesweiten Konzept. Die Profilschulen arbeiten mit anderen Schulen zusammen. Jede Profilschule macht mindestens ein Bildungsangebot, das auch von Schülerinnen und Schülern anderer Schulen besucht werden kann.

Profilschulen im Schuljahr 2018/2019:

Schulen mit dem Schwerpunkt MINT:
- Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Greifswald
- Albert-Einstein-Gymnasium Neubrandenburg
- Gymnasium Fridericianum Schwerin/Goethe-Gymnasium Schwerin
- Musikgymnasium „Käthe Kollwitz“ Rostock
- Schulen mit dem Schwerpunkt Humanistische Bildung/Alte Sprachen:
- Jahngymnasium Greifswald
- Gymnasium Carolinum Neustrelitz
- Friderico-Francisceum-Gymnasium zu Bad Doberan
- Gymnasium Fridericianum Schwerin
- Schulen mit dem Schwerpunkt Niederdeutsch:
- Gymnasiales Schulzentrum „Fritz Reuter“ Dömitz
- Geschwister-Scholl-Gymnasium Wismar
- Gymnasium „Am Sonnenberg“ Crivitz
- RecknitzCampus Laage
- Reuterstädter Gesamtschule Stavenhagen (KGS)
- Goethe-Gymnasium Demmin (Musikgymnasium)

Schwerin - 22.10.2018
Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur