Ersatzneubau der Brücke Poeler Straße


Wismar: Zuschuss für Ersatzneubau der Brücke Poeler Straße

Am Freitag (18.05.2018) übergibt Infrastrukturminister Christian Pegel einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro für den Ersatzneubau der Brücke Poeler Straße über den Wallensteingraben in Wismar an den stellvertretenden Bürgermeister der Hansestadt, Michael Berkhahn. Die Fördermittel werden nach der Richtlinie für die Gewährung von Zuwendungen für Maßnahmen im Bereich des kommunalen Straßenbaus in Mecklenburg-Vorpommern bewilligt.

Die Poeler Straße ist eine verkehrswichtige innerörtliche Straße. Etwa 600 Meter vom Stadtzentrum entfernt kreuzt sie den Wallensteingraben mit einem Brückenbauwerk, das sich in einem kritischen Zustand befindet. Im Ergebnis einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung plant die Hansestadt einen Brückenneubau. Im Zuge dessen soll auch die Poeler Straße auf einer Länge von insgesamt 170 Metern grundhaft ausgebaut werden. Die zuwendungsfähigen Ausgaben für das Vorhaben betragen knapp 1,6 Millionen Euro. Die Gesamtkosten liegen bei mehr als 1,8 Millionen Euro.

Schwerin - 17.05.2018
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung