Entlassungen bei den MV-Werften


Bürgermeister Thomas Beyer äußert sich zu den geplanten Entlassungen bei MV-Werften

„Es sind keine guten Nachrichten für die Arbeiter und Angestellten von MV-Werften, ja, für die ganze Hansestadt Wismar, die uns aktuell seit Freitag erreichten, die Befürchtungen der vergangenen Monate, dass mit dem Fortführungskonzept genau dies auch verbunden sein wird, haben sich damit bewahrheitet, das ist hart.

Allen Betroffenen wünsche ich alle erdenkliche Kraft, um diese Zeit durchzustehen und die Situation zu meistern. Wenngleich hier nichts schön zu reden ist: der Wirtschaftsstandort Wismar ist gut, erfolgreich und vielfältig aufgestellt in Industrie und Handwerk, mit großen Unternehmen, Mittelständlern und kleineren Betrieben und überall werden Arbeitskräfte gesucht. Dies will ich auch in dieser Situation bekräftigen

Von MV-Werften fordere ich ein klares Bekenntnis zum Werftstandort Wismar und ein Fortführungskonzept, das den Standort und so viele Arbeitsplätze wie möglich sichert. Ich bin mir sicher, dass die Werft hier in diesem guten Umfeld eine erfolgreiche Zukunft haben kann, das gelingt aber nur mit den gut ausgebildeten Fachkräfte vor Ort, sie sind das eigentliche Kapital von MV-Werften. Die Werft wird weiter zum Herzen der hiesigen Wirtschaft und der Stadt gehören.“ Thomas Beyer, Bürgermeister der Hansestadt Wismar.

Wismar - 14.11.2020
Quelle: Pressestelle Hansestadt Wismar