Covid19 in NWM - Mittwoch (18.2.)


Am Donnerstag meldete das Gesundheitsamt 21 neue Fälle von Covid19 aus Nordwestmecklenburg an das LAGUS. Die Zahl der aktuell infizierten Personen in Quarantäne erhöht sich damit von 122 auf 138, die Gesamtzahl der aktuellen Quarantänen beträgt 642.

Nach einigen positiven Fällen in der Mutter-Kind-Klinik auf Poel aus den letzten Tagen mussten leider 2 weitere Patientengruppen die Heimreise antreten und weitere Testungen wurden veranlasst. Nach wie vor bildet der Klützer Winkel das Zentrum eines Fallgeschehens:

Die gestern in der Strandklinik im Ort veranlassten Abstrichtests kamen alle negativ zurück. Das betroffene Seniorenheim in Boltenhagen bekam heute jedoch einen weiteren Fall hinzu. Aus Boltenhagen verzweigt sich mittlerweile ein kleines Netzwerk an sekundärem Infektionsgeschehen über berufliche oder private Kontakte in weitere Teile des Amtsbereichs Klützer Winkel, wo es aber auch noch weitere für sich stehenden Infektionsketten gibt. Mit insgesamt 27 Fällen ist der Klützer Winkel heute der am stärksten betroffen Amtsbereich. Von der Hochschule Wismar melden wir zwei Fälle unter dem Personal.

Die Inzidenz im Landkreis bleibt heute nahezu gleich, steigt um nur 0,6 auf 60,4. Darüber liegen weiterhin Ludwigslust-Parchim mit 70,8 und Schwerin mit 86,8. Weit darüber Vorpommern-Greifswald mit 166,8. Knapp unter NWM liegt die Mecklenburgische Seenplatte mit 58,5. Weiterhin im gelben Bereich befinden sich der Landkreis Rostock mit 34,3, die Stadt Rostock mit 25,8 und der Landkreis Vorpommern-Rügen mit dem Bestwert von 19,6. Der Landesdurschnitt bleibt fast konstant bei 64,9, der Bundesdurchschnitt liegt heute bei 57,5, wobei Thüringen mit einer Inzidenz von 119,5 das einzige Land mit einem dreistelligen Wert ist.

Wismar - 18.02.2021
Quelle: Pressestelle Landkreis Nordwestmecklenburg