1. Spatenstich für Kreisstraße 66


Am Donnerstag (05.04.2018) nimmt Infrastrukturminister Christian Pegel mit der Landrätin vom Landkreis Nordwestmecklenburg, Kerstin Weiss, den 1. Spatenstich zum Ausbau und der Erneuerung der Kreisstraße 66 vor.

Die Kreisstraße 66 ist eine wichtige zwischenörtliche Verbindungsstraße mit hohem Verkehrsaufkommen. Die geplanten Baumaßnahmen dienen der nachhaltigen Verbesserung der Verkehrsverhältnisse. Der Ausbau wird zwischen den Ortslagen Grambow und Wittenförden auf einer Fahrbahnlänge von zwei Kilometern mit einer Breite von 6,5 Metern in Asphaltbauweise erfolgen. Zugleich werden die Entwässerungsanlagen, die Beschilderung und Markierung entlang der Fahrbahn erneuert.

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung fördert den Landkreis mit Mitteln des kommunalen Straßenbaus in Mecklenburg-Vorpommern (KommStrabauRL M-V) mit ca. 1,2 Millionen Euro. Die Gesamtbaukosten betragen rund 2,4 Millionen Euro.

Der Zuwendungsbescheid wurde bereits im September letzten Jahres an die Landrätin des Landkreises Nordwestmecklenburg überreicht.

Nach dem derzeitigem Bauablaufplan ist Mitte 2019 mit der Beendigung der Bauarbeiten zu rechnen.

Schwerin - 04.04.2018
Quelle: Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung