Umgang mit Rudolf Rinck ist unterirdisch


Holm: Umgang mit Rudolf Rinck ist unterirdisch!

Zum Umgang mit dem Unternehmensberater Rudolf Rinck als sachkundiger Bürger in Rostock erklärt der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag und Landessprecher der AfD MV, Leif-Erik Holm:

AfD - Leif-Erik Holm

(Foto: Privat)

„Ich finde den Umgang mit Rudolf Rinck einfach unterirdisch. So geht man mit einem engagierten und kompetenten Bürger einfach nicht um. Rinck hat sich lange vor Gründung der AfD für die Hansestadt engagiert. Das muss man sich mal vorstellen: Da wird ein jahrelang engagierter fleißiger und völlig unbescholtener Bürger von Politikern angegangen, nur weil er in der AfD ist.

Den Jusos geht es offensichtlich nicht um Sachverstand und Bürgernähe, sondern nur um Ideologie und Ausgrenzung. Die, die am lautesten von Demokratie und Vielfalt faseln, haben selbst ein Demokratieverständnis gleich Null. Ich jedenfalls danke an dieser Stelle Rudolf Rinck für sein jahrelanges Engagement in seiner Stadt. Ich fordere die Bürgerschaft auf, sich unverzüglich für diesen Umgang mit einem verdienten Bürger zu entschuldigen.“

Berlin / Schwerin - 13.03.2019
Text: Alternative für Deutschland Fraktion im Deutschen Bundestag