Wir brauchen Europa. Einigkeit macht stark


Ann Christin von Allwörden: Wir brauchen Europa. Einigkeit macht stark.

Anlässlich der heutigen Aktuellen Stunde erklärt die europapolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Ann Christin von Allwörden:

CDU - Ann Christin von Allwörden

(Foto: Redaktion)

„Einigkeit macht stark - nicht Separatismus. Unsere europäische Vielfalt ist ein Schatz. Und kein Klotz am Bein. Der zentrale Aspekt aber ist für mich, dass die EU ein Friedenswerk ist. Und dieses ist eng verbunden mit der Geburtsstunde der EU und dem Ende des 2. Weltkrieges. Niemand will, dass sich so etwas wie der 2. Weltkrieg wiederholt. Die Voraussetzung für Frieden ist Zusammenarbeit. Die EU ist der Boden, auf dem Zusammenarbeit wachsen kann.

Es kommt hinzu: Kein Land der EU kann die großen Fragen unserer Zeit allein lösen. Das betrifft Fragen des Umweltschutzes, das betrifft Außenpolitik und Verteidigung, aber auch Migrationsfragen. Wir sind darauf angewiesen, dass alle Mitgliedstaaten gemeinsam Lösungen finden. Der Staatenverbund hat die Herzen vieler Menschen noch nicht erreicht – sinnvoll ist er gleichwohl.

Wer glaubt, die Zukunft der EU liege in ihrer Vergangenheit, der streut den Menschen Sand in die Augen. Auch wenn in Brüssel und Straßburg nicht alles perfekt funktioniert, das gemeinschaftliche europäische Regelwerk mach Europa wirtschaftlich stark und außenpolitisch schlagkräftig. Dieses Regelwerk zurückzuschneiden, würde den gesamten Kontinent schwächen. Ich vermute zudem, dass viele Politiker in Großbritannien, die die EU zu einem populistischen Spielball gemacht haben insgeheim gehofft hatten, dass die Menschen klug genug sein würden, der EU nicht den Rücken zu kehren und für den Verbleib in der EU zu votieren. Großbritannien lehrt: Spaltungsdebatten sind Gift.“

Schwerin / Stralsund - 24.01.2019
Quelle: Wahlkreisbüro Ann Christin von Allwörden Mitglied des Landtages MV