Warum der neu gebaute Spielplatz gesperrt ist


Hospitaler Bastion

Stralsund hat 118 Spiel- und Freizeitplätze, davon sind 77 in Verantwortung der Stadt. Einer davon wird aktuell komplett neu gestaltet – der auf der Hospitaler Bastion. Nach einem Ideenwettbewerb unter mehreren Spielgeräteherstellern zum Thema "Wallenstein-Belagerung“ konnten Kinder einen von mehreren Entwürfen zum Favoriten erklären. Der wurde schließlich in Auftrag gegeben.

Stralsund - Hospitaler Bastion

Auf beiden Seiten des Spielplatzes versperren weiß-rote Absperrbaken den Zugang zum neuen Spielplatz. (Foto: Pressestelle Hansestadt Stralsind)

Fertiggestellt sein sollte er - passend zum Anlass - bereits vor den Wallensteintagen. Aber bis heute ist er gesperrt. Alle fragen sich, warum. Der Grund sind verschiedene erhebliche Mängel an den Spielgeräten, die von der beauftragten Fachfirma beim Aufbau verursacht wurden. Heißt: verschiedene Teile können beim Spielen eine Gefahr für Kinder sein! Das Unternehmen kam den mehrfachen Forderungen zur Nachbesserung nicht nach, so dass die Nacharbeiten nun auf anderem Wege nachgeholt werden müssen. Bis zum Abschluss der Arbeiten muss der Spielplatz deshalb weiterhin geschlossen bleiben.

Auch wenn der Platz den Eindruck einer fertigen Anlage vermittelt, sind die Gefahrenstellen aus Verkehrssicherungsgründen so erheblich, dass die Sperrung dringend zu respektieren ist.
Das Amt für Planung und Bau bemüht sich jetzt um eine Lösung, damit die Übergabe eines mangelfreien neuen Spielplatzes an die Kinder hoffentlich bald erfolgen kann.

Kurzfassung für Kinder

Die Stadt baut für Euch auf der Hospitaler Bastion einen neuen Spielplatz. Vorher habt Ihr die Bilder gesehen, wie der neue Spielplatz aussehen könnte. Und Ihr habt was ganz tolles ausgewählt. Ihr konntet zuschauen, wie die „Wallenstein-Belagerung“ aufgebaut wurde. Was jetzt aber schiefgegangen ist: die Bauleute haben beim Bauen eine ganze Menge Fehler gemacht. Jetzt muss die Stadt jemanden finden, der genau das repariert, was falsch ist. Darum ist der Spielplatz mit dem weiß-roten Band immer noch abgesperrt. Also: bitte nicht darauf rumklettern, bevor die Absperrung weg ist. Ihr könntet Euch sonst verletzen.

Stralsund - 24.09.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund

Foto: Hansestadt Stralsund - Auf beiden Seiten des Spielplatzes versperren weiß-rote Absperrbaken den Zugang zum neuen Spielplatz.