Syrische Mitbürger übernehmen Tierpatenschaft


Vier arbeitsreiche Wochen gehen jetzt zuende. Syrische Freiwillige haben im Stralsunder Zoo geholfen, verschiedene Objekte wie die Mahnkesche Mühle oder auch das Ackerbürgerhaus zu verschönern und auf Vordermann zu bringen.

Stralsund - Zoo

Während der Übergabe der Patenschaftsurkunde an die syrischen Freiwilligen aus den Händen von Zoodirektor Dr. Christoph Langner (r.) Foto: Stralsunder Zoo


Den vorläufigen Abschluss bildete jetzt die Übernahme einer Tierpatenschaft für die beiden syrischen Braunbären Linda und Suriyah. Aus den Händen von Zoodirektor Dr. Christoph Langner erhielten dazu syrische Mitbürger aus der Hansestadt, die derzeit ein Praktikum im Zoo absolvieren, die Patenschaftskurkunde. Paten sind sie damit von Linda und Suriyah.

Linda geb. am 17.01.2013 im Tierpark Köthen, lebt seit dem 6.12.2017 im Zoo Stralsund und Suriyah geb. am 21.01.2015 im Zoo Servion (CH), seit dem 7.12. 2017. Der Syrische Braunbär ist eine sehr kleine, sehr hell gefärbte Unterart des Europäischen Braunbären. Über die Bestände in den Herkunftsgebieten gibt es derzeit keine belastbaren Informationen.

Stralsund - 08.05.2020
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund