Straßensperrungen aufgrund von Bauarbeiten


Tribseer Damm ab 19. Februar wieder vollgesperrt


Zum Jahresende 2018 wurden wegen der Winterpause die Arbeiten eingestellt. Somit konnte die Vollsperrung des Tribseer Damms aufgehoben und eine Fahrspur Richtung Rostocker Chaussee freigegeben werden. Zurzeit sind keine witterungsbedingten Behinderungen für den weiteren Bauablauf zu erwarten. Die Vollsperrung wird daher am 19. Februar wieder eingerichtet, um eine ausreichende Baufreiheit für die Fortsetzung der Sanierungsmaßnahme Tribseer Damm zu gewährleisten. Die Umleitung des fließenden Verkehrs erfolgt wie vor der Winterpause über die Barther Straße und den Carl-Heydemann-Ring.

Stralsund - 14.02.2019
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Vollsperrung Kedingshäger Straße ab 4. März


Vom 04. März bis zum 30. August erfolgt im Auftrag der REWA die Fortsetzung der Erneuerung der Schmutz- und Regenwasserleitung im Stadtteil Knieper West in der Kedingshäger Straße. Dafür wir der nächste Abschnitt gesperrt: zwischen der Hugo-Wolf-Straße und der Vogelwiese. Fußgänger können die Baustelle weiterhin passieren.

Stralsund - 28.02.2019
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Vollsperrung Friedrich-Naumann-Straße ab 4. März


Am 04. März beginnen die Arbeiten am vierten und gleichzeitig letzten Bauabschnitt in der Friedrich-Naumann-Straße. Erneuert werden auch hier die Versorgungsträger, also Schmutz- und Regenwasserkanäle, Gas- sowie Stromleitungen. Dazu die Fahrbahn, der Gehweg und die Grünflächenbereiche.

Dazu muss der Abschnitt zwischen der Zufahrt zur 24 h Kita "Kindervilla Schatzkiste" und der Großen Parower Straße für Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden. Die Zufahrt zur Kita ist von der Sperrung nicht betroffen. Die Einbahnstraßenregelung zwischen dieser Zufahrt und der Ernst-Moritz-Arndt-Straße wird aufgehoben. Fußgänger können die Baustelle passieren.

Seit 2016 wird die Friedrich-Naumann-Straße in vier Bauabschnitten auf einer Gesamtlänge von ca. 800 m komplett saniert. Alle Bauabschnitte erneuern die Hansestadt und die Stadtwerke Stralsund dabei im Kanal- und Leitungsbau gemeinsam. Die Komplettsanierung der Straße war durch das derzeit beschlossene Abwasserbeseitigungskonzept notwendig geworden. Die Straße wird dadurch städtebaulich aufgewertet, der Verkehrsraum für alle verbessert (Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer) und der Grünstreifen zur Sicherung des vorhandenen bzw. neuen Baumbestandes verbreitert.

Bisher haben Hansestadt und Stadtwerke für die ersten drei Bauabschnitte 1.962.000 Euro für Erneuerung der Ver- und Entsorgungsleitungen bzw. -kanäle und 646.000 Euro für die Verkehrsanlagen ausgegeben. Für den der vierten und gleichzeitig letzten Bauabschnitt sind 210.000 Euro veranschlagt.

Das Ende der Baumaßnahme ist für den 31. August geplant.

Stralsund - 28.02.2019
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Vollsperrung in der Wasserstraße


In der Zeit vom 13. März ab 07:00 Uhr bis zum 14. März um 24:00 Uhr erfolgt eine Vollsperrung der Wasserstraße zwischen der Badenstraße und der Heilgeiststraße. Grund ist die Aufstellung eines Mobilkrans. Für diese Zeit wird die Einbahnstraßenregelung in der Straße Am Fischmarkt zwischen der Heilgeiststraße und der Semlowerstraße aufgehoben und dort eine Umleitung eingerichtet. Für Fußgänger bleibt die Wasserstraße durchgehend passierbar. Die Busse der Linien 1, 6 und 60 werden von der Haltestelle "Hafen" kommend über die Umleitungsstrecke in Richtung Haltestelle „Wasserstraße“ geführt. Für die Haltestelle „Ozeaneum“ wird während der Sperrung direkt gegenüber der Kronlastadie eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Vollsperrung in der Badenstraße am 14. März

Am Donnerstag (14. März) wird die Badenstraße zwischen der Jacobiturmstraße und der Mauerstraße voll gesperrt. Grund dafür ist das Aufstellen eines Mobilkrans. Die Vollsperrung beginnt um 6:30 Uhr und wird voraussichtlich um 16:00 Uhr aufgehoben. Fußgänger können die Arbeitsstelle passieren.

Stralsund - 08.03.2019
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund