Straßenbau in Stralsund


Baumfällungen notwendig

In wenigen Wochen, spätestens dann, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist, starten in Stralsund mehrere Straßenbauvorhaben. Zur Vorbereitung dieser ist es notwendig, bis Ende Februar einige Bäume zu fällen und durch Neupflanzungen zu ersetzen. Die Abstimmungen dazu, auch und vor allem mit der Unteren Naturschutzbehörde, erfolgten bereits während der Planungsphase. Im Einzelnen sind das: in der Friedrich-Naumann-Straße: sechs Bäume (Schwedische Mehlbeere). Dafür werden insgesamt 15 Bäume neu gepflanzt, sieben auf der West- und acht auf der Ostseite - analog den Neupflanzungen in den vorherigen Bauabschnitten ebenfalls wieder Schwedische Mehlbeere.

in der Hainholzstraße (1. Bauabschnitt ab Vogelwiese Richtung Knieperdamm): fünf Bäume (Chinesische Wildbirne), die in schlechtem Zustand sind, da parkende Autos den Wurzelraum stark verdichtet haben. Dafür werden insgesamt 11 Bäume neu gepflanzt, davon sieben im ersten Bauabschnitt - allesamt Säulenhainbuchen.

in der Dorfstraße Voigdehagen: für die Straßenbaumaßnahme zwei Eschen und drei Bergahörner, allesamt mit verminderter Vitalität, hohem Totholzanteil und befallen von Krankheiten. Dafür werden zwei Stieleichen neu gepflanzt. Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen zusätzlich drei Weiden weichen.

Außerdem muss am Schill-Denkmal eine Buche gefällt werden, deren Wurzeln vom Riesenporling befallen sind. Durch diesen Schädling ist die Standsicherheit gefährdet. Es wird am gleichen Ort eine Buche nachgepflanzt.

Auf dem St. Jürgen Friedhof müssen aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht fünf Linden gefällt werden. Laut Pflegekonzept für die betroffene Allee gibt es hier keine Neupflanzungen.

In der Friedrich-Wolf-Straße/Stellwagenweg müssen sechs Bäume weichen. Hier werden der zu dichte Baumbestand ausgelichtet und damit die vorhandenen Jungbäume in ihrer Entwicklung gefördert.

Damit Vögel ungestört brüten und Eichhörnchen ihre Jungen großziehen können, damit Hummeln, Bienen oder Schmetterlinge genügend nektarreiche Blüten vorfinden, dürfen Bäume nur bis Ende Februar gefällt werden. Darum erfolgen diese Arbeiten in der Hansestadt konzentriert in den nächsten Wochen.

Stralsund - 25.01.2019
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund