Steinschlange erhält weiterhin Zuwachs


Ganz in Rot: Stralsunder Steinschlange erhält weiterhin Zuwachs

Die Feuerwehr Stralsund hat den Stein zwar nicht ins Rollen gebracht, dafür aber jetzt einen dazugelegt - zur wohl längsten Steinschlange in der gesamten Region am Frankenteich nahe der Altstadt. Entstanden war diese Dank bisher immer noch unbekannter Initiatoren , und sie wächst und wächst jeden Tag weiter.

Stralsund

Die gesamte Mannschaft steht hinter dem Stein. Nicht zu übersehen ist der feuerwehrrote Stein am momentanen Ende der Steinschlange. Sicherlich kommen aber in den nächsten Tagen noch weitere dazu. (Foto: Stralsunder Feuerwehr)


Die Kameraden der Stralsunder Berufsfeuerwehr nutzten in diesen Tagen eine Fahrt zur Überprüfung von Feuerwehrzufahrten und setzten bei der Gelegenheit ihren im typischen Feuerwehrrot gehaltenen Stein ab. "Wir als Berufsfeuerwehr sind von der Aktion beeindruckt. Als Teil der Stralsunder Gemeinschaft wollen wir zeigen, dass wir an ihrer Seite stehen. Deshalb haben wir uns gerne an dieser Aktion beteiligt." so Robert Wett von der Stralsunder Berufsfeuerwehr.

Stralsund - 08.05.2020
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund