Staatssekretär Voss startet Kreisbereisung


Erste Station: Landkreis Vorpommern-Rügen

In der kommenden Woche startet Staatssekretär Nikolaus Voss seine Kreisbereisung durch alle sechs Landkreise und die zwei kreisfreien Städte. „Mecklenburg-Vorpommerns soziale Angebote und Netzwerke sind vielfältig. Ich nutze den Sommer, um mir ein Bild von der Arbeit zu machen und suche das direkte Gespräch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, betonte Voss im Vorfeld.

Den Auftakt der Kreisbereisung bildet am Donnerstag, den 1. August, der Landkreis Vorpommern-Rügen. Gemeinsam mit der stellvertretenden Landrätin Carmen Schröter wird Voss zunächst die Erziehungsberatung JAM GmbH in Ribnitz-Damgarten und anschließend den Kinder- und Jugendnotdienst in Stralsund besuchen.

Der dritte Termin des Tages findet in der CARITAS Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstelle (SIB) in Bergen auf Rügen statt. „Die Schuldnerberatung ist ein anerkanntes Feld der sozialen Arbeit und hat hohe Bedeutung für die Betroffenen. Ratsuchende erhalten hier Hilfe und Unterstützung, wenn sie von sozialen, existenziellen und wirtschaftlichen Notlagen betroffen sind oder ihnen diese Notlagen drohen“, erklärte Voss.

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es 31 staatlich anerkannte Schuldner- und Verbraucherinsolvenz-beratungsstellen, die mit mehr als 1.900.000 Euro im Jahr gefördert werden. Im Landkreis Vorpommern-Rügen befinden sich vier Anlaufstellen in den Städten Stralsund, Grimmen/Ribnitz-Damgarten, Stralsund und Bergen.

Voss: „Gerade für Familien ist eine Schuldensituation eine enorme Belastung. Die Arbeit in den Beratungsstellen hat eine große Bedeutung, denn sie hilft, die Lebenssituation der Schuldner und ihrer Familien nachhaltig zu sichern und zu verbessern. Wir planen daher, diesen Bereich mit dem kommenden Haushalt weiter zu stärken.“

Schwerin - 26.07.2019
Quelle: Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung