Regionalwettbewerb "Jugend musiziert"


Als ersten Höhepunkt im Jahr 2019 führt der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ am kommenden Wochenende 40 junge Stralsunderinnen und Stralsunder mit ihren Lehrkräften und Familien nach Greifswald. In der Hansestadt werden sich die Schülerinnen und Schüler aus der Musikschule mit ihren Wertungsprogrammen den Jurys vorstellen.

Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ präsentieren fast 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 83 Wertungen aus den Hansestädten Stralsund und Greifswald sowie aus den Landkreisen Vorpommern-Rügen und Vorpommern-Greifswald öffentlich ihre Programme.

Der Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, wird zum 56. Mal ausgetragen und führt in diesem Jahr musizierende Kinder und Jugendliche sowie ihre Pädagogen in den Solowertungen Streicher (Geige, Bratsche und Violoncello), Akkordeon, Gesang-Pop und Schlagzeug sowie in den Ensemblewertungen Duo für Klavier und ein Blasinstrument, Vokalensemble, Gitarrenensemble und Alte Musik zusammen.

Die Musikschule der Hansestadt Stralsund ist stark vertreten: mit 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in 23 Wertungen stellen sich die Streicher der Musikschule, die Gitarrenensembles, drei Duos Klavier-Klarinette und ein Vokalensemble vor. Mit dem Flötenensemble in der Wertung Alte Musik stellt die Musikschule mit den acht Blockflötisten das größte Ensemble aller Wettbewerbe bei "Jugend musiziert" vor.

Der Wettbewerbscharakter steht dabei noch nicht so stark im Vordergrund wie bei den folgenden Phasen Landeswettbewerb und Bundeswettbewerb.

Im regionalen Ausscheid sind auch viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu hören, die ohne professionellen Anspruch auftreten, sich aber optimal in Greifswald präsentieren möchten.

Musikschule

Das Duo Sara Geuer (l.), 14-jährige Pianistin aus der Klasse von Wolfgang Spitz und die 11-Jährige Josephine Tschöpe, Klarinettistin aus der Klasse von Anne Roedszus bei der intensiven Probenarbeit für den Wettbewerb (Foto: Musikschule Stralsund)


Stralsund - 14.01.2019
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Musikschule Stralsund erfolgreich beim Regionalwettbewerb

21 Talente sind eine Runde weiter


Die Musikschule der Hansestadt Stralsund konnte beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert am vergangenen Wochenende in Greifswald sehr erfolgreich auftreten. Von den tatsächlich angetretenen 38 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in 21 Wertungen erreichten 21 Talente in 10 Wertungen die nächste Etappe. Sie fahren Ende März zum Landeswettbewerb nach Waren. Vier Teilnehmer erhielten von den Jurys das Prädikat hervorragend, sind aber für einen Auftritt beim Landeswettbewerb leider noch zu jung. Ein zweiter Preis und elf erste Preise ohne Weiterleitung runden die Ergebnisse für unsere jungen Musikerinnen und Musiker ab.

Stralsund - Musikschule

(Foto: Musikschule Stralsund)


Gleich mehrfach konnten hohe Streicher aus der Musikschule eine Höchstpunktzahl erzielen: Julia Sophie Troeger, Aylin Ewert und Arsham Arasteh werden mit 25 Punkten beim Landeswettbewerb antreten. Die junge Geigerin Wiebke Kräplin erzielte zwar ebenfalls eine Höchstpunktzahl, gehört allerdings zu denen, die die Altersgrenze für die Teilnahme am Landeswettbewerb noch nicht erreicht haben.

Am Dienstag (22. Januar) um 19.00 Uhr überreicht Oberbürgermeister Alexander Badrow unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Konzertsaal der Stralsunder Musikschule ihre Urkunden. Die Lehrkräfte und Korrepetitoren der Musikschule, die ihre Schülerinnen und Schüler mit großem Engagement auf den Regionalwettbewerb vorbereitet haben, werden ebenfalls an diesem Abend durch die Musikschule ausgezeichnet.

Wir gratulieren unseren jungen Musikerinnen, Musikern und allen Pädagogen sehr herzlich!

Die Einzelergebnisse im Überblick [255 KB]

Stralsund - 21.01.2019
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund