Planungen für Andershof


Bürgerinnen und Bürger können sich am 29. Oktober vor Ort informieren

Was passiert in den kommenden Jahren in meinem Stadtteil Andershof? Wo und wie kann ich zukünftig wohnen und einkaufen, wie sieht es hier perspektivisch mit Bus und Bahn und Radwegen aus?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet am 29. Oktober ab 15°° Uhr ein Team der Stadtverwaltung aus dem Amt für Planung und Bau direkt im Stadtteil Andershof. Extra dafür wird an diesem Tag ein großer Pavillon auf dem Parkplatz des real aufgebaut.

Vor Ort können sich Bürgerinnen und Bürger - nicht nur aus Andershof - über die Pläne für die kommenden Jahre informieren und dabei im Gespräch mit den Fachleuten ihre ganz persönlichen Fragen stellen und sich beantworten lassen.

Der Bürgerservice für Andershof ist am 29. Oktober von 15°° Uhr bis 18°° Uhr geöffnet.

Auch danach können direkt Fragen gestellt werden oder Anregungen gegeben werden - dann per E-Mail an die Adresse bauamt@stralsund.de

Stralsund - Andershof

Das sind die Planungen für die nächsten Jahre für Stralsund südlichsten Stadtteil Andershof. (Grafik: HANSESTADT Stralsund l Amt für Planung und Bau)


Stralsund - 18.10.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund


Großes Interesse bei Bürgerinformation zum "Rahmenplan Andershof"

Was passiert in den kommenden Jahren in Andershof? Wo und wie kann man zukünftig wohnen und einkaufen, wie sieht es hier perspektivisch mit Bus und Bahn und Radwegen aus? Diese und viele weitere Fragen beantwortete am Freitag ein Team der Stadtverwaltung aus dem Amt für Planung und Bau direkt im Stadtteil Andershof. Extra dafür wurde an diesem Tag ein großer Pavillon auf dem Parkplatz des real aufgebaut.

Vor Ort konnten sich Bürgerinnen und Bürger über die Pläne für die kommenden Jahre informieren und dabei im Gespräch mit den Fachleuten ihre ganz persönlichen Fragen stellen und sich beantworten lassen. Das Interesse war so groß, dass sich vor dem Infozelt zeitweise Menschenschlangen bildeten, allen konnten ihre Fragen aber beantwortet werden.

Oberbürgermeister Alexander Badrow stellt als Resümee dieses neuen Formates der Bürgerinformation fest, welches deutlich über 200 Bürgerinnen und Bürger nutzten: "Der große Zuspruch zeigt uns, dass es genau richtig war, hier vor Ort die Bürgerinnen und Bürgerinnen zu informieren. Wir haben gesehen und gehört, dass es viel Informationsbedarf gibt. Deshalb werden wir weiterhin umfangreich über alle Schritte informieren und unsere Stralsunderinnen und Stralsunder mit einbeziehen."

Wer es nicht geschafft hat vorbeizukommen: Auch weiterhin können zum Rahmenplan Andershof direkt Fragen gestellt werden oder Anregungen gegeben werden - per E-Mail an die Adresse bauamt@stralsund.de

Im Internet gibt es Informationen zum Rahmenplan hier: www.stralsund.de/rp-andershof

Stralsund - 29.10.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund