Neue Schriftenreihe des STRALSUND MUSEUM


Neue Schriftenreihe des STRALSUND MUSEUM: Auftakt mit "Rudolf Baier. Leben und Wirken
"

Bereits im vergangenen Jahr war mehrfach über die vielfältigen Aktionen des Fördervereins STRALSUND MUSEUM e.V. zu lesen. Neben der Übergabe von Schenkungen an das Museum, die der Verein von Künstlern und Einzelpersonen erhalten hatte, engagierte sich der Förderverein auch beim Ankauf von neuen Exponaten und der Übernahme von Restaurierungskosten. So hatten die Mitglieder einen inzwischen sehr erfolgreichen Spendenaufruf für die Restaurierung des beliebten Büchsel-Bildes „Truding“ gestartet.

Stralsund Museum - Schriftreihe

(Foto: Stralsund Museum)


Für 2018 nun gibt es ein anspruchsvolles neues Projekt. Förderverein und Museum beginnen mit der Herausgabe einer gemeinsamen Schriftenreihe zu ausgewählten Themen. Der erste Band ist dem Museumsgründer Rudolf Baier gewidmet, dessen Geburtstag sich am 4. Februar zum 200. Male jährt. Autor ist Klaus-Dieter von Fircks. Als langjähriges Vereinsmitglied hat er sich schon mehrfach mit der Persönlichkeit Rudolf Baier beschäftigt. So entstand 2009 „Ein Rudolf Baier Lesebuch“. Mit der neuen Veröffentlichung lässt von Fircks nicht nur Rudolf Baier wieder „lebendig“ werden, indem dieser durch viele Zitate zu Wort kommt, sondern er gibt außer auf Baiers Schaffen für die Hansestadt, auch einen Einblick in die Zeit des 19. Jahrhunderts. Dabei nimmt er den Leser auf unterhaltsame Weise in die Stralsunder Vergangenheit mit.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung „Rudolf Baier – Museum als Leidenschaft“, am 19. Januar, wird die 80 Seiten umfassende Broschüre ab diesem Tag an der Museumskasse zum Angebot gehören.

Stralsund - 17.01.2018
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund