„Kultur“ muss neu definiert werden!


Vorpommern/Stralsund. Am vergangenen Donnerstag trafen sich Vertreter des Theater Vorpommern, des Tourismusverbandes Vorpommern, des Amtes für Kultur, Welterbe und Medien der Hansestadt Stralsund und der Hochschule Stralsund sowie einige Einzelkämpfer aus Kunst und Kultur und der Kunst- und Kulturrat V-R, um sich gezielt auf die Regionale Kulturkonferenz in Stralsund vorzubereiten. Während der mehrstündigen Veranstaltung im Landratsamt Stralsund wurde intensiv zu den verschiedenen Workshopthemen, der im Frühjahr stattfindenden Kulturkonferenzen, diskutiert. Die Vernetzung und kooperative Zusammenarbeit aller im Kunst- und Kulturbereich Tätigen forcieren, aber auch in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft die Kulturentwicklung vorantreiben, waren ideenreiche Schwerpunktthemen. Dass die Anbindung sowie die Schaffung und Stärkung von Kultur im ländlichen Raum ein entscheidender Punkt in der Entwicklung der Kulturleitlinien sein muss, war gemeinsamer Konsens. Insgesamt sprachen sich alle Beteiligten positiv über die vorbereitende Veranstaltung aus und schauen mit großer Spannung auf die Regionale Kulturkonferenz am 28. März 2019 im Stralsunder Rathaus. Unter kulturleitlinien@bm.mv-regierung.de kann man sich zur Teilnahme anmelden.

Stralsund - 04.03.2019
Quelle: Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Rügen e.V.