Kitas zu Besuch bei Familie Krebs


Kitas zu Besuch bei Familie Krebs im OZEANEUM Stralsund

Im OZEANEUM können Stralsunder Kindertagesstätten und Hortgruppen als „Minis im Museum“ die Welt der Meere entdecken.
Nur bis Ende März steht dieses von Museumspädagogen betreute Angebot zum vergünstigten Festpreis zur Verfügung.
So können Kindergarten- und Hortgruppen in der weniger besuchten Jahreszeit ganz in Ruhe zum Beispiel einen „Besuch bei Familie Krebs“ machen.

Ozeaneum - Türöffnertag

(Foto: Ozeaneum Stralsund)


Die meisten Krebse leben im Wasser. Doch wie bewegen sie sich dort und wie viele Beine haben Krebse eigentlich? Wozu brauchen sie einen Panzer und Scheren? Diese und viele andere Fragen können die Kinder gemeinsam mit den Museumspädagogen erforschen. Gemeinsam tauchen sie in die Unterwasserwelt des OZEANEUMs ab und besuchen die Strandkrabbe und ihre Verwandten. Wer mutig ist kann entdecken, wie sich ein Krebs-Panzer anfühlt und den Krebsgang selbst ausprobieren. Unter dem Motto „Wer wickelt das Walbaby“ erfahren die Kinder mehr über das Leben der Säugetiere. Mit Nuckelflasche, Zahn und Barte, mit Pinsel und Pinzette, sehen, hören, tasten und erproben die Kinder die Welt der Wale in der Ausstellung „1:1 Riesen der Meere“.

Das 45-minütige Angebot ist für Gruppen bis 20 Personen pauschal für 60,00 € inklusive Eintritt buchbar. Im Anschluss an die Veranstaltung kann das OZEANEUM noch individuell erkundet und erforscht werden. Rückfragen und Anmeldungen unter Tel. 03831/26 50 690 oder museumspaedagogik@ozeaneum.de

Weitere Informationen unter kindermeer.de

Text: OZEANEUM Stralsund