Geschichte wird auf moderne Art präsentiert


Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD): Geschichte Vorpommerns wird auf moderne Art präsentiert

„Ich freue mich, dass am Internationalen Museumstag die Erweiterung des bereits bestehenden Virtuellen Museums Mecklenburg für Vorpommern vorgenommen wird. Das passt ganz hervorragend zum Motto des Tages „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“ und wird auf viel Resonanz treffen. Außerdem sind wir damit ganz auf der Höhe der Zeit, was die Digitalisierung angeht“, betonte der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann am Sonntag beim Online-Gang im Darß-Museum Prerow.

Die Geschichte Vorpommerns werde nun als Teil der Landesgeschichte auf neue Weise und international erlebbar, „natürlich auch auf plattdeutsch, was ich sehr gut finde“. Eine englische Übersetzung sei in Vorbereitung.

Insgesamt 16 Museen in Vorpommern seien den Online-Schritt gegangen. Dahlemann: „Besonders reizvoll finde ich, dass mit dem virtuellen Gang, Besucherinnen und Besucher angeregt werden, tatsächlich ins Museum zu gehen und sich die Schätze direkt vor Ort anzusehen. Im Land denken wir darüber nach, den Tourismus qualitativ weiterzuentwickeln. Mit dem Online-Angebot wird dazu ein wichtiger Beitrag geleistet.“

Schwerin - 11.05.2018
Quelle: Staatskanzlei