Gehölzarbeiten in Knieper West ab 28. Januar


Die Hansestadt Stralsund verschönert ab dem 28. Januar im Stadtteil Knieper West im Bereich Friedrich-Wolf-Straße sowie Friedrich-Stellwagen-Weg die Grünflächen. Dazu wird der völlig überalterte Gehölzbestand zwischen der Fahrbahn und den Gehwegen gerodet und durch Rasenflächen ersetzten. Ziel ist damit, zugewucherte Bereiche freizulegen und dauerhaft von Vermüllung zu befreien, Kreuzungsbereiche und Einmündungen wieder so zu gestalten, dass sie problemlos eingesehen werden können, was unbedingt der Verkehrssicherheit für Fußgänger und Autofahrer entgegenkommt. Schließlich ist der Effekt, dass das Erscheinungsbild des gesamten Bereiches erheblich verbessert wird.

Gute Erfahrungen mit dem "Umbau der verkehrsbegleitenden Vegetation" wurden im vergangenen Jahr bereits in der Hermann-Burmeister-Straße, ebenfalls in Knieper West, gemacht. Bei einer vergleichbaren Ausgangssituation gab es dort nach Abschluss der Maßnahme von der Anwohnern eine überwiegend positive Resonanz. Sie loben die bessere Einsehbarkeit der Kreuzungsbereiche sowie das saubere Erscheinungsbild der Straßen.

Fotos: Hansestadt Stralsund/Bauamt - Ausgangssituation: zugewachsene, schwer einsehbare und vermüllte Bereiche. Das ändert sich ab dem 28. Januar.

Stralsund - 22.01.2019
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund