Geflügelzüchter können Vereinshaus sanieren


Grimmener Geflügelzüchter können Vereinshaus sanieren

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann hat heute an Vertreter des Rassegeflügelzuchtvereins „1877 Trebeltal Grimmen“ einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 20 000 Euro aus dem Vorpommern-Fonds übergeben. „2009 hat der Verein das Kultur- und Ausstellungszentrum vom ortsansässigen Kleingartenverein übernommen und seitdem dafür gesorgt, dass dort immer was los ist - ob große oder kleine Veranstaltungen wie Rassegeflügelausstellungen, Hähnewettkrähen, Züchterabende, Weiterbildungen, Feiern oder Arbeitseinsätze. Besonders schön finde ich, dass Kindergartengruppen und Schulklassen kostenfrei die Ausstellungen besuchen können. So wird der eigene Nachwuchs an ein ganz traditionelles Hobby herangeführt. Der Verein ist nicht nur einer der ältesten mit seinen 141 Jahren, sondern auch einer der mitgliederstärksten der Region. Viele fleißige Hände sorgen für ein vielfältiges Vereinsleben“, betonte Dahlemann bei der Übergabe.

Die Übernahme des Kultur- und Ausstellungszentrums sei ein Meilenstein des Vereins. „Das war schon ein großer Brocken. Seit der Übernahme haben die Vereinsmitglieder viel für den Erhalt, die Sanierung und die Verschönerung des Gebäudes getan und Unterstützung von anderen Vereinen bekommen. Um die Anlage als Zentrum der Kultur in Grimmen und in der Region weiterzuentwickeln, ist es notwendig, den Küchentrakt zu sanieren und neue Veranstaltungstechnik anzuschaffen. Dafür haben wir gern aus dem Vorpommern-Fonds Mittel bereitgestellt, denn der Verein trägt in der Region ganz entscheidend zur Stärkung der Identität mit dem Landesteil Vorpommern bei. Ich bedanke mich ausdrücklich bei allen Vereinsmitgliedern.“

Schwerin - 01.08.2018
Quelle: Staatskanzlei