Fünftes Jahr der Büchertürme


Fünftes Jahr der Büchertürme Stralsund lockt wieder viele Schulklassen

Mit den Fischen schwimmen? Das ist gar nicht so abwegig, doch wer kann schon von sich behaupten, mit den Fischen zu lesen? Die Stralsunder Büchertürmer können es, denn im Schuljahr 2021/2022 haben sie ein maritimes Ziel vor Augen.

Das Projektteam, welches sich aus Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek und Mitgliedern des Fördervereins der Stadtbibliothek zusammensetzt, kooperiert in diesem Schuljahr mit dem Ozeaneum. Gemeinsam wurde ein ganz besonderes Leseziel auserkoren: Die Ausstellung „1:1 Riesen der Meere“, die Besucher am Ende des Museumsrundganges zum Verweilen und Entspannen einlädt. Erlesen werden soll die Länge der originalgroßen Modelle von Blauwal, Schwertwal, Buckelwal, Buckelwal-Kalb, Pottwal, Humboldt-Kalmar, Mantarochen und Mondfisch, welche zusammen 90 Meter messen. Das Ozeaneum gehört als einer von insgesamt vier Museumsstandorten dem Deutschen Meeresmuseum an, das dieses Jahr 70 Jahre alt geworden und eines der besucherstärksten Museen in ganz Deutschland ist.

Der Sprung vom vorherigen zum aktuellen Leseziel ist gar nicht weit gewesen: Im vergangenen Schuljahr hatten sich die teilnehmenden Grundschüler aus Stralsund und dem Landkreis Vorpommern-Rügen auf einen Pylonen der Rügenbrücke gelesen. 128 Meter wurden dabei von den Kindern bewältigt. Einen großen Anteil daran hatte auch die Klasse 2b, inzwischen 3b, von der Montessori-Grundschule „Lambert Steinwich“. Die Klasse konnte sich deswegen gleich zu Beginn des neuen Schuljahres über den Titel „Gesamtsieger im Schuljahr 2020/2021“ freuen.

Aus diesem Anlass wurden die Klasse und ihre Lehrerin am Mittwochmorgen (29.09.2021) von einem ganzen Büchertürme-Komitee begrüßt: Eingeladen hatten stellvertretend Volker Zeitz für Ann-Christin von Allwörden als Vorsitzende und Dr. Sonja Gelinek als Mitglied des Fördervereins der Stadtbibliothek, Ria Schmechel als Teamleiterin der Museumspädagogik sowie stellvertretende „Turmherrin“ des Ozeaneums und Sylvia Lieckfeldt als Leiterin der Stadtbibliothek. Außerdem war noch ein weiterer Gast anwesend, durch dessen Mithilfe die Teilnahme an den Büchertürmen Stralsund bei den Kindern noch begehrter ist als ohnehin schon: Jan Pioch als Vertreter seines Teams bei den Stralsunder Werkstätten. Diese fertigen nämlich bereits seit 2017, also seit Beginn des Projektes, die individuell gestalteten Pokale für die Siegerklassen – egal, ob Monats- oder Jahresgewinner. Auch dieses Jahr haben die Köpfe in den Stralsunder Werkstätten wieder vor Kreativität gesprüht und es gibt eine exklusive Pokalversion für alle monatlichen Gewinnerklassen: Nicht das Büchertürme-Maskottchen Falko, sondern Museumsbotschafter Walfred ziert derzeit den symbolischen Holzbuchstapel.

Diese originelle Variante der Trophäe ist dieses Mal also ein besonderer von vielen Gründen, sich mit der Schulklasse an den Büchertürmen Stralsund zu beteiligen. Auch die Preise, die in diesem Schuljahr vom Ozeaneum gesponsert werden, sind ein Anreiz zum Mitmachen. Wobei für alle Beteiligten klar ist: Jeder, der bei den Büchertürmen mitmacht, ist ein Gewinner.

Die Anmeldung für die Büchertürme Stralsund ist für Grundschulklassen aus Stralsund und dem Landkreis Vorpommern-Rügen möglich und erfolgt über den jeweiligen Klassenlehrer direkt in der Stadtbibliothek Stralsund.

Weitere Informationen wie es funktioniert, verschiedene Materialien für teilnehmende Klassen und mehr gibt es im Internet auf https://stadtbibliothek.stralsund.de/buechertuerme/, telefonisch unter 03831 253 687 oder direkt in der Stadtbibliothek.

Stralsund - 30.09.2021
Quelle: Pressestelle Hansestadt Stralsund