Anrufsammeltaxi wiederbeleben!


GRÜNE wollen das Anrufsammeltaxi wiederbeleben
Petra Voß: „Das Anrufsammeltaxi fehlt vielen Menschen!“


Die GRÜNE Fraktion in der Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund hat zur kommenden Sitzung am 19. April einen Antrag eingebracht, in dem sie fordern, dass der Oberbürgermeister mit dem Landrat Gespräche zur Wiedereinführung der Anrufsammeltaxen aufnimmt.

Hintergrund der Initiative sind Berichte zahlreicher Bürgerinnen und Bürgern, die aufgrund der seltenen Abfahrten und der langen Wegstrecken der Nachtbuslinie teils massive Nachteile in ihrer Mobilität, vor allem auch auf Hin- und Rückwegen von und zu ihrer Arbeitsstätte, in Kauf nehmen müssen. Zudem sind auch viele soziale und kulturelle Angebote, wie etwa auch Theatervorstellungen, schlechter erreichbar.

Hierzu Petra Voß, GRÜNES Mitglied der Bürgerschaft:
„Für eine Strecke, die mit dem Anrufsammeltaxi in 15 bis 20 Minuten bewältigt wurde, sind nun, je nach Schichtbeginn und -ende, für viele Menschen in Pflegeberufen und auch in einigen Kaufhallen bis zu eineinhalb Stunden einzuplanen. Das ist so nicht praktikabel für die Bürger.“

Stralsund - 17.04.2018
Quelle: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Bürgerschaft Stralsund