Anmeldung für den 2. Triathlon


Am 1. Januar startet Anmeldung für den 2. Triathlon Stralsund

Stralsund. Ein guter Start in das neue Jahr für Sportler: Gleich am 1. Januar um 12 Uhr öffnet die Anmeldung für den 2. Triathlon Stralsund! Nach der erfolgreichen Premiere mit mehr als 600 Startern am 31. August dieses Jahres stand für das Organisations-Team um den Präsidenten des Stralsunder Stadtsportbundes, Maik Hofmann, rasch fest: Es geht weiter. Der nächste Termin: 30. August 2020. Dann können sich die Sportler erneut beim Jedermann-Triathlon (500 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen) oder auf der Olympischen Distanz (1,5 km / 40 km / 10 km) messen. Natürlich gibt es erneut einen Jugendtriathlon, bei dem die jungen Teilnehmer ab Jahrgang 2008 dann 400 Meter schwimmen, 10 Kilometer Rad fahren und 2,5 Kilometer laufen. Auf allen drei Distanzen sind auch wieder Staffeln möglich.

Stralsund Triathlon

Insgesamt mehr als 600 Sportler beteiligten sich am 1. Triathlon Stralsund (Foto: Cindy Fedor)


»Wir wollen das Event in Stralsund fest zwischen Sundschwimmen und Rügenbrückenmarathon etablieren, das war 2019 von Beginn an unser Anspruch«, erklärt Maik Hofmann. »Unsere Sportstadt Stralsund soll eine weitere feste Größe an attraktivem Sport haben.« Dazu kommt: Da die Anmeldekapazität begrenzt war, musste in diesem Jahr zahlreichen Sportlern eine Absage erteilt werden. Bei der zweiten Auflage gibt es durch Änderungen im Ablauf mehr Startplätze. Maik Hofmann: »Dank des umfangreichen Feedbacks werden wir die angesprochenen Problemzonen aus 2019 abstellen und unsere Wettkampfstrecken nachbessern.« Änderungen gibt es zum Beispiel an der Rad- und an der Laufstrecke, und auch die Wechselzone soll optimiert werden. Die Wertung erfolgt künftig nach den Richtlinien der Deutschen Triathlon Union (DTU).

Triathlon sonntags
Eines wird auch künftig bleiben: Straßensperrungen lassen sich leider nicht vermeiden. »Wir wissen, dass die Sperrmaßnahmen an einem Samstag eine große Belastung für alle Bürger sind. Um diese Belastung so gering wie möglich zu halten, findet der Triathlon künftig sonntags – dem ruhigsten Tag der Woche – statt.« Doch, auch wenn durch organisatorische Änderungen mehr Sportler als in 2019 starten können – die Anzahl der Startplätze ist begrenzt. Sich daher rasch anzumelden ist sicher nicht verkehrt.

Am Samstag vor dem Wettkampf werden nicht nur die Startunterlagen ausgegeben: Ab den frühen Abendstunden sind alle Sportler und Nichtsportler zum »warm-up-Festival« ins Strandbad eingeladen. »Wir müssen die Technik am Vortag schon aufgebaut haben, da wir am Sonntag früh starten. Warum die Technik, wenn sie schon steht, nicht sinnvoll nutzen?«, begründet der Chef des Orga-Teams die neue Idee. »Und es geht darum, einen Höhepunkt mehr für unsere Sportler und Stralsund anzubieten – was unsere Stadt noch attraktiver macht, wann hat man schon Livebands mit Strandfeeling? Wir verbinden hier Kultur und Sport miteinander, das ist auf jeden Fall eine tolle Kombination«, freut sich der engagierte Chef des Sportbundes Stralsund schon jetzt auf das letzte August-Wochenende.

Stralsund Triathlon

Freude bei Hannah Engelmann vom TC FIKO Rostock: Die Nachwuchssportlerin belegte beim Jugendtriathlon Platz 9. (Foto: Cindy Fedor)


Übrigens haben die Triathleten die Möglichkeit, bereits am Vorabend ihre Räder einzuchecken. Ein Wachdienst wird die ganze Nacht über auf die Räder und das Equipment aufpassen.

Alles rund um den Triathlon gibt es hier: www.stralsund-triathlon.de

Stralsund - 19.12.2019
Quelle: Sportbund der Hansestadt Stralsund